WRC - Latvala-Unfall: Unfall-Gegner nur leicht verletzt

Testprogramm kann weitergehen

Jari-Matti Latvala kollidierte während der Testfahrten in Mexiko mit einem anderen Fahrzeug. Wie Motorsport-Magazin.com erfuhr, geht es allen Beteiligen gut.
von

Motorsport-Magazin.com - Am Donnerstag wurde bekannt, dass Jari-Matti Latvala bei seinem ersten Test im Volkswagen in Mexiko einen Unfall hatte. Während zuerst gemeldet wurde, sein Polo R WRC sei mit einem anderen Auto frontal zusammengestoßen, sprach VW-Pressesprecher Stefan Moser im Interview mit Motorsport-Magazin.com von einer seitlichen Berührung. Diese trug sich auf einer öffentlichen Straße zu, als Latvala auf dem Weg zum Service-Truck war.

"Nach der Berührung fuhr der entgegenkommende Chevrolet in einen Graben und landete auf dem Dach", so der Pressesprecher. Insassen waren eine dreiköpfige Familie, bestehend aus Vater, Mutter und Kind. "Während das Kind unverletzt blieb, prellte sich der Vater den Arm und die Mutter erlitt einen Bruch der Nase", fuhr Moser fort. Die Verletzungen seien sofort vom Volkswagen-Ärzteteam untersucht und behandelt worden.

Latvala und sein Co-Pilot Miikka Anttila blieben bei dem Crash unverletzt. Auf das Testprogramm in Mexiko wird der Zwischenfall keine Auswirkungen haben. "Unser Wagen war nahezu unbeschädigt und es wurde bereits gestern wieder getestet", so Moser.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x