WRC - Zufriedener Ausgang für Novikov & Wilson

Tänak im Pech

Evgeny Novikov sicherte sich mit Platz sechs sein bestes Ergebnis bei der Rallye Großbritannien, profitierte dabei vom Aufhängungsschaden seines Kollegen.
von

Motorsport-Magazin.com - Freud und Leid lagen bei den M-Sport-Piloten am finalen Tag der Rallye Großbritannien nah beieinander. Evgeny Novikov erbte nach der Aufgabe seines M-Sport-Teamkollegen Ott Tänak den sechsten Platz. Dieser hatte sich die Aufhängung an seinem Ford-Boliden beschädigt. "Die Marshalls haben uns mitgeteilt, dass auf der langen Geraden durch den Wald Felsbrocken liegen. Den meisten konnten wir ausweichen, aber ein Felsbrocken lag hinter einem Bergkamm", erklärte Tänak.

Novikov bedauerte dessen Aus, freute sich aber über die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Co-Pilotin Ilka Minor, die den verletzten Denis Giraudet ersetzte. "Ilka war eine tolle Beifahrerin, wir haben wirklich gut zusammengearbeitet. Der sechste Platz ist bisher mein bestes Ergebnis in Wales, somit bin ich überglücklich", erzählte Novikov. Zwei Plätze hinter ihm fand sich Matthew Wilson im Endklassement wieder.

Nach anhaltenden Fehlzündungen auf den ersten Etappen fand er im Laufe des Tages seinen Rhythmus wieder. "Der Morgen verlief frustrierend. Zum Glück konnten wir das Problem lösen und uns zurückkämpfen", erzählte Wilson. Mit dem achten Platz verabschiedet sich Wilson aus Wales und hofft auf einen Einsatz in Spanien. "Ich werde alles geben, um in Spanien wieder im Auto zu sitzen. Mal sehen, ob es klappt", so Wilson.


Weitere Inhalte:

Facebook
WRC
Wir suchen Mitarbeiter
x