Superbike - Checa von Ducati überrascht

Rückkehr nicht ausgeschlossen

Carlos Checa sprach zur World Ducati Week über die aktuelle Superbike-Saison und seinen Gesundheitszustand.
von

Motorsport-Magazin.com - Carlos Checa hat seinen Helm zwar an den Nagel gehängt, beobachtet aber noch immer genau, was die ehemaligen Konkurrenten in der World Superbike machen. "Man weiß es nie. Es gibt noch immer vier Rennwochenenden, was bedeutet, dass noch acht Rennen offen und 200 Punkte zu vergeben sind. Natürlich ist Tom [Sykes] der Konstanteste da draußen und sicherlich ist er der Favorit auf den Titel, aber ich denke, wir sollten noch ein paar Runden abwarten", sagte er gegenüber der offiziellen Seite der World Superbike.

Ducati ist die Marke, die sich seit dem letzten Jahr verbessert hat
Carlos Checa

Checa ist neben Sykes besonders von seinem ehemaligen Arbeitgeber Ducati überrascht. "Ducati ist die Marke, die sich seit dem letzten Jahr verbessert hat. Die Jungs arbeiten auf technischer Seite richtig gut, die Power des Bikes ist jetzt da und das Handling ist viel besser als zuvor", urteilte er. "Sie haben bewiesen, dass sie an der Spitze fahren können, obwohl das aktuell noch nicht regelmäßig möglich ist. Ich denke, dass sie im nächsten Jahr eine bessere Balance erreichen und hoffentlich um Rennsiege und vielleicht sogar um die Meisterschaft kämpfen können."

Obwohl sich Checa Ende letzten Jahres aus dem Rennsport zurückzog, schließt er eine Rückkehr nicht aus. "Nach dem letzten Jahr war mein Ziel, mich vollständig von meiner Verletzung zu erholen. Nun geht es mir ziemlich gut, noch immer nicht perfekt und ich brauche möglicherweise noch etwas mehr Zeit. Aus diesem Blickwinkel werden wir sehen, was los ist und was ich mit Ducati tun kann. Hoffentlich werde ich nach dem Sommer wieder mit dem Fahren beginnen und in der Lage sein, etwas zu tun..."


Weitere Inhalte:

nach 10 von 12 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x