Superbike - Zweigeteilter Sonntag bei Ducati

Giugliano & Davies: Erst Flop, dann Top

Davide Giugliano und Chaz Davies erlebten ein hartes erstes Rennen in Portimao und standen nach dem zweiten Lauf gemeinsam auf dem Podest.
von

Motorsport-Magazin.com - Davide Giugliano fuhr im ersten Rennen der World Superbike in Portimao als Siebter ins Ziel. "Nach dem ersten Rennen war ich schon zuversichtlich, dass ich ein starkes zweites Rennen fahren könnte, obwohl der erste Lauf trocken war." Denn nach einigen Problemen im Warm-Up fand der Italiener mit seiner Ducati-Crew heraus, was die Ursache war und konnte sich im zweiten Lauf mit Position zwei verbessern. "Im Nassen muss man natürlich immer ein bisschen vorsichtig sein, also fuhr ich in den ersten Runden ruhig. Das war aber hart, weil ich schlecht gesehen habe. Dann kam ich in einen Rhythmus und passierte einige Fahrer", schilderte er. Dank des Sturzes der beiden Aprilia-Piloten fuhr Giugliano sogar auf Platz zwei im Ziel ein.

Teamkollege Chaz Davies stürzte im ersten Lauf, wurde aber noch auf Platz 18 abgewunken. "Das erste Rennen war nicht leicht. Ich hatte das Gefühl, als würde am Bike etwas nicht stimmen. Dann verbesserte sich alles ein bisschen und wurde allerdings erst interessant als der Vorfall mit Leon [Haslam] passierte. Das war ein Rennunfall: Ich war etwas weiter als normal in der Kurve, er sah die Lücke und stach rein", schilderte der Brite, der sich später aber über seinen ersten Podestplatz im Nassen freuen durfte.


Weitere Inhalte:

nach 9 von 13 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x