Superbike - Suzuki will in Assen zurückschlagen

Ein fantastischer Kurs

Die großen Punkte gab es für das Suzuki-Duo Eugene Laverty und Alex Lowes in dieser Saison noch nicht. Das soll sich in Assen ändern.
von

Motorsport-Magazin.com - Nach den ersten beiden Rennwochenende und vier Weltmeisterschaftsläufen auf Phillip Island und im Motorland Aragon hält Suzuki mit seinen Piloten Eugene Laverty und Alex Lowes bei 55 Zählern. Ein Wert, der am kommenden Wochenende in den Niederlanden aufgebessert werden soll.

Eugene Laverty ist zuversichtlich, dass es in näherer Zukunft für ihn bergauf gehen wird: "Mir war klar, dass Aragon eine schwierige Strecke für mich sein würde, aber ich bin zuversichtlich, dass die nächsten drei Strecken der GSX-R besser entgegen kommen. Assen ist ein fantastischer Kurs und es macht viel Spaß dort zu fahren. Mein Ziel ist es so schnell wie möglich wieder auf das Podium zu fahren und ich bin optimistisch, dass mir das in Assen gelingen könnte. Wir arbeiten hart um uns zu verbessern und haben am vergangenen Rennwochenende viel gelernt."

Für Rookie Alex Lowes stellt das Rennwochenende in den Niederlanden eine Premiere dar. "Ich freue mich schon riesig auf Assen. Es ist die erste Strecke auf der ich bereits gefahren bin, also habe ich eine gute Möglichkeit mich auf gut auf die GSX-R einzustellen. Ich habe hart trainiert, fühle mich gut und scharre schon in den Startlöchern", erklärt Lowes.


Weitere Inhalte:

nach 14 von 12 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x