Superbike - Melandri übernimmt die Spitze

Top-10 in einer Sekunde

Marco Melandri sicherte sich im dritten Freien Training im Motorland Aragon den Platz an der spanischen Sonne. Tom Sykes wurde Zweiter.
von

Motorsport-Magazin.com - Bei bestem spanischen Wetter starteten die Superbike-Piloten mit dem dritten Freien Training am Samstagmorgen in den zweiten Tag des Aragon-Wochenendes. Marco Melandri war dabei der Pilot, der seine Trainingszeit vom Vortag am meisten verbessern konnte. Der Aprilia-Neuzugang sicherte sich mit einer schnellsten Runde von 1:57.686 Minuten die Spitze. Weltmeister Tom Sykes folgte nur knapp hinter ihm. Der Kawasaki-Pilot verlor lediglich 0.246 Sekunden auf die Bestzeit.

Chaz Davies, der im letzten Jahr beide Rennen im Motorland gewann, platzierte seine Ducati auf Position drei, nur 0.004 Sekunden hinter Sykes. Loris Baz sicherte sich abermals den vierten Rang und lag ebenso knapp zurück. Davide Giugliano eroberte den fünften Rang, während Sylvain Guintoli auf Platz sechs landete. Jonathan Rea, der beide Trainings am Freitag noch angeführt hatte, büßte knapp eine halbe Sekunde auf Melandri ein und wurde Siebter.

Alex Lowes steigerte sich im Vergleich zum Freitag und fuhr bis auf Rang acht nach vorne, dicht gefolgt von Leon Haslam und Eugene Laverty, die somit die letzten Piloten sind, die am Nachmittag direkt in Superpole 2 durchwandern. Niccolo Canepa platzierte seine Panigale auf Rang elf, verlor allerdings 1.937 Sekunden zur Spitze. Der Italiener wurde bester EVO-Pilot. Toni Elias folgte als Zwölfter, nur knapp vor Ayrton Badovini auf der Bimota BB3 EVO. Claudio Corti und Sylvain Barriers Ersatzmann Leon Camier komplettierten die Top-15.


Weitere Inhalte:

nach 12 von 12 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x