NASCAR - Las-Vegas-Pole für Logano

Erneut stehen zwei Penske-Ford in Startreihe eins

Das Qualifying zum dritten Saisonlauf in Las Vegas gewann Joey Logano im Penske Ford. Sein Teamkollege Brad Keselowski wurde Zweiter.
von

Motorsport-Magazin.com - Auf dem 1,5 Meilen langen Las Vegas Motor Speedway gab es zum ersten Mal das neue dreigeteilte Qualifying. Joey Logano holte mit neuem Streckenrekord seinen ersten Pole-Award auf dieser Strecke. Es war gleichzeitig die achte Pole für Logano und die zweite Bestzeit in dieser Saison für das Team Penske. Sein Teamkollege Brad Keselowski wurde Zweiter. Am letzten Wochenende standen ebenfalls beide Penske-Ford in der ersten Startreihe, allerdings in umgekehrter Reihenfolge.

Q1: Brian Vickers fährt Bestzeit mit Streckenrekord

Brian Vickers setzte die erste Bestzeit - Foto: NASCAR

In der ersten Qualifying-Session über 25 Minuten ging es gleich ordentlich zur Sache. Bereits nach vier Minuten gab es einen neuen Streckenrekord nach dem anderen. Nachdem 33 Piloten eine Duftmarke gesetzt hatten, führte Daytona-Pole-Sieger Austin Dillon die Zeitenliste an. Zur Halbzeit hatte nur Marcos Ambrose noch keine Zeit abgeliefert. Dann übernahm Brian Vickers mit 27.980 Sekunden Platz eins. Seine Bestzeit hatte auch nach 25 Minuten Bestand. Dahinter lagen zwei Hendrick-Chevrolet mit Kasey Kahne und Dale Earnhardt Junior. Carl Edwards, der zuvor im Freien Training die Bestzeit gefahren war, schaffte als 24. und letzter Fahrer den Sprung in die zweite Runde. Für drei Top-Fahrer war das Qualifying allerdings vorzeitig beendet: Das Gibbs-Duo mit Denny Hamlin und Matt Kenseth sowie Roush-Pilot Greg Biffle konnten in die Garage fahren.

Q2: Alle vier Stewart-Haas-Piloten ausgeschieden

In der zweiten Runde setzte Logano die Bestzeit vor Clint Bowyer und Jamie McMurray. Mit Tony Stewart, Danica Patrick, Kevin Harvick und Kurt Busch verpassten alle vier Stewart-Haas-Fahrer das entscheidende Q3. Vickers, der zuvor Rang eins belegt hatte, schaffte so gerade mit Rang zwölf die nächste Session. Vom Hendrick-Quartett blieb nur noch Titelverteidiger Jimmie Johnson nach zwölf Minuten übrig.

Q3: Joey Logano holt den Pole-Award

Joey Logano feiert seine erste Pole in Las Vegas - Foto: NASCAR

Zwölf Fahrer hatten in der dritten Runde nur fünf Minuten Zeit, um eine Bestzeit zu erzielen. Die beiden Penske-Ford mit Logano und Keselowski waren eine Klasse für sich. Logano verbesserte noch einmal den Streckenrekord in Las Vegas und steht damit am Sonntag auf der Pole Position. Hinter seinem Teamkollegen Keselowski wurde Bowyer Dritter vor dem schnellsten Rookie Dillon sowie Champion Johnson. Ricky Stenhouse Junior schaffte mit Rang sechs seine bisher beste Startposition in diesem Jahr, während Freundin Patrick von Platz 22 startet. Immerhin ist es für Patrick der bisher beste Startplatz in dieser Saison und sie steht vor ihren Teamkollegen Kurt Busch und Stewart.

In der vierten Reihe stehen McMurray und Aric Almirola, die beide zum zweiten Mal in Folge aus der Top-12 starten. Jeff Burton belegte bei seinem ersten Saisoneinsatz für Michael Waltrip Racing den 19. Rang. Als 41. ist Timmy Hill ebenfalls zum ersten Mal dabei. Blake Koch, Landon Cassill, J.J. Yeley bei seinem Saisondebüt, Dave Blaney und Joe Nemechek sind die fünf Fahrer, die am Sonntag tatenlos zuschauen müssen.

Kenseth, der im Qualifying nur den 29. Rang belegte, gewann in der letzten Saison zum dritten Mal auf dem Oval in Las Vegas. Johnson ist mit vier Siegen der erfolgreiche Fahrer in der Spielermetropole. Für Logano war es die erste Pole auf dem Oval in Nevada. Seine bisher beste Platzierung war ein sechster Rang in der Saison 2010. Das dritte Rennen der Saison startet am Sonntag um 20:20 Uhr deutscher Zeit und geht über 267 Runden.

Kobalt 400
Las Vegas Motor Speedway
Startaufstellung (Top-12/Q3)

1. Joey Logano (Ford) Team Penske, Pole Position, 27.939 Sekunden
2. Brad Keselowski (Ford) Team Penske
3. Clint Bowyer (Toyota) Michael Waltrip Racing
4. Austin Dillon (Chevrolet) Richard Childress Racing
5. Jimmie Johnson (Chevrolet) Hendrick Motorsports
6. Ricky Stenhouse Jr. (Ford) Roush Fenway Racing
7. Jamie McMurray (Chevrolet) Chip Ganassi Racing with Felix Sabates
8. Aric Almirola (Ford) Richard Petty Motorsports
9. Brian Vickers (Toyota) Michael Waltrip Racing
10. Ryan Newman (Chevrolet) Richard Childress Racing
11. Carl Edwards (Ford) Roush Fenway Racing
12. Martin Truex Jr. (Chevrolet) Furniture Row Racing


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x