NASCAR - Dritte Saison-Pole für Johnson

Kenseth startet von Rang 14

Tabellenführer Johnson startet beim vorletzten Sprint-Cup-Rennen von der Pole Position. Sein härtester Konkurrent Kenseth belegte in Phoenix nur den 14. Rang.
von

Motorsport-Magazin.com - Das Qualifying zum vorletzten Lauf im NASCAR Sprint Cup gewann Jimmie Johnson mit einer Rundenzeit von 25.858 Sekunden vor Denny Hamlin. Tabellenführer Johnson sicherte sich mit diesem neuen Streckenrekord die dritte Pole Position in dieser Saison. Bereits im Freien Training hatte der Hendrick-Chevrolet das schnellste Fahrzeug. Es war die zweite Pole für den Hendrick-Piloten auf dem Phoenix International Raceway und die 32. Bestzeit in seiner Karriere. Johnson ist mit vier Siegen auch der erfolgreichste Fahrer auf dem 1-Meilen-Oval in Avondale.

Acht Chaser starten aus der Top-10

Johnsons Hendrick-Chevrolet und der Gibbs-Toyota von Kenseth - Foto: NASCAR

Matt Kenseth, mit sieben Punkten Rückstand der Zweite in der Meisterschaft, erreichte beim Qualifying nur Rang 14 und startet am Sonntag aus der siebten Reihe. In den letzten Jahren konnte der Gibbs-Toyota Pilot in Avondale keine guten Resultate erzielen. Kenseths einziger Sieg datiert aus der Saison 2002. Allerdings musste Kenseth sehr früh auf die Strecke, was ein großer Nachteil war. Seine Teamkollegen Hamlin und Kyle Busch präsentierten sich mit guter Performance. Kevin Harvick, der sich auch noch Titelchancen ausrechnet, beginnt das Rennen über 312 Runden vom neunten Startplatz. Harvick fuhr im Childress-Chevrolet bisher auf dieser Strecke drei Mal in die Victory Lane und siegte zuletzt vor genau einem Jahr.

Hinter Johnson und Hamlin starten Joey Logano sowie Kyle Busch aus der zweiten Reihe. Fünfter wurde Jeff Gordon vor Clint Bowyer, Kasey Kahne und Kurt Busch. Auch Martin Truex Junior schaffte den Sprung in die Top-10 der Startaufstellung. Bis auf Bowyer und Truex konnten alle Fahrer aus der Top-10 schon auf dem Phoenix International Raceway in die Victory Lane fahren. Carl Edwards, der die letzte Austragung im März 2013 gewann, startet nur vom 23. Platz.

Reed Sorenson schaffte bei seinem sechsten Start für Swan Racing mit Startplatz 24 sein bisher bestes Resultat. Direkt dahinter steht Justin Allgaier, der bei seinem vierten Saisoneinsatz erneut überzeugte. Ricky Stenhause Junior war auf Platz 27 der schnellste Rookie vor Lebensgefährtin Danica Patrick, die vom 32. Rang in das Rennen gehen wird. Der dritte Rookie Timmy Hill belegte Position 38.

AdvoCare 500(k)
Phoenix International Raceway
Qualifying (Top-10)

1. Jimmie Johnson (Chevrolet) Hendrick Motorsports, 25.858 (Sekunden)
2. Denny Hamlin (Toyota) Joe Gibbs Racing, 25.895
3. Joey Logano (Ford) Penske Racing, 25.910
4. Kyle Busch (Chevrolet) Joe Gibbs Racing, 25.927
5. Jeff Gordon (Chevrolet) Hendrick Motorsports, 25.969
6. Clint Bowyer (Toyota) Michael Waltrip Racing, 25.975
7. Kasey Kahne (Chevrolet) Hendrick Motorsports, 25.989
8. Kurt Busch (Chevrolet) Furniture Row Racing, 26.003
9. Kevin Harvick (Chevrolet) Richard Childress Racing, 26.031
10. Martin Truex Jr. (Toyota) Michael Waltrip Racing, 26.074


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x