NASCAR - Denny Hamlin holt seinen vierten Saisonsieg

Zehn der zwölf Chase-Plätze sind vergeben

Das Sunday-Night-Race auf dem Atlanta Motor Speedway konnte Denny Hamlin knapp gewinnen. Es war sein zweiter Sieg in Folge und der vierte in dieser Saison.
von

Motorsport-Magazin.com - Der Gibbs-Toyota-Pilot Denny Hamlin scheint die Nachtrennen zu lieben, denn er holte sich den zweiten Sieg innerhalb von acht Tagen unter Flutlicht. Beim Sunday-Night-Race auf dem Atlanta Motor Speedway gewann Hamlin in der Verlängerung nach 327 Runden knapp vor Jeff Gordon. Es war der erste Sieg für Hamlin in Atlanta und der vierte Erfolg in dieser Saison. Kein anderer Fahrer stand in dieser Saison häufiger in der "Victory Lane".

Denny Hamlin mit zweitem Sieg innerhalb von acht Tagen

Saisonsieg Nummer vier für Denny Hamlin - Foto: NASCAR

Polesitter Tony Stewart, Tabellenführer Greg Biffle und Gordon bestimmten die Anfangsphase des 25. Saisonlaufes der Sprint-Cup-Serie. Dann übernahmen die Gibbs-Teamkollegen Kyle Busch und Hamlin das Kommando auf dem Oval bei Hampton in Georgia. Nach 92 Runden überrundete Hamlin den amtierenden Champion Stewart und dominierte weiter das Renngeschehen.

Nach der zweiten von insgesamt sechs Gelbphasen tauchte Kevin Harvick plötzlich an der Spitze auf und lieferte sich ein packendes Duell mit Hamlin. Nach 250 Runden wurde aus dem Duo durch Martin Truex Junior ein Trio, das sich deutlich absetzen konnte. Teilweise waren nur noch zwölf Piloten in der Führungsrunde vertreten.

Nach der fünften Rennunterbrechung in Runde 270 blieben Hamlin, Truex, Kyle Busch und Matt Kenseth auf der Strecke, während Harvick und die anderen Verfolger zum Service fuhren. In der 282. Runde übernahm Truex den ersten Rang und konnte sich deutlich von Hamlin absetzen. Zehn Runden später überholte auch Gordon den Toyota von Hamlin. Bevor es zum Benzin-Krimi kommen konnte, sorgte Jamie McMurray nach einem Unfall für eine letzte Gelbphase und damit für ein "Green-White-Checkered"-Finale.

Vorentscheidung in der Boxengasse

Denny Hamlin und Jeff Gordon beim letzten Restart - Foto: NASCAR

Das Rennen in der Boxengasse konnte Hamlin für sich entscheiden und lag beim Restart wieder in Führung. Truex war Zweiter vor Gordon und Harvick. Beim Neustart schob Gordon den vor ihm fahrenden Hamlin Richtung erste Kurve und übernahm gleichzeitig den zweiten Platz. Gordon schaffte es in der letzten Runde nicht mehr seinen Konkurrenten Hamlin noch einzuholen. Hamlin konnte sich am Labor-Day-Weekend über seinen 21. Sprint-Cup-Sieg freuen.

Platz drei ging an Brad Keselowski vor Truex, Harvick und Kyle Busch. Dale Earnhardt Junior konnte sich noch bis Rang sieben vorkämpfen. Auch Paul Menard, Matt Kenseth und Mark Martin fuhren noch in die Top-10.

Die ersten zehn Fahrer im Gesamtstand sind damit sicher für den Chase 2012 qualifiziert. Titelverteidiger Stewart hat seinen zehnten Platz zwar noch nicht sicher, ist aber durch drei Saisonsiege mindestens mit einer "Wild-Card" dabei. Auch Kasey Kahne dürfte es mit zwei Saisonerfolgen geschafft haben. Um die letzte "Wild Card kämpfen noch Kyle Busch, Gordon, Edwards, Menard, Marcos Ambrose, Newman und Joey Logano.

Ergebnis: AdvoCare 500
Atlanta Motor Speedway

1. Denny Hamlin (Toyota), 48/5 Punkte
2. Jeff Gordon (Chevrolet), 43/1 Punkte
3. Brad Keselowski (Dodge), 41/0 Punkte
4. Martin Truex Jr. (Toyota), 41/1 Punkte
5. Kevin Harvick (Chevrolet), 40/1 Punkte
6. Kyle Busch (Toyota), 39/1 Punkte
7. Dale Earnhardt Jr. (Chevrolet), 37/0 Punkte
8. Paul Menard (Chevrolet), 36/0 Punkte
9. Matt Kenseth (Ford), 35/0 Punkte
10. Mark Martin (Toyota), 34/0 Punkte

Gesamtstand: Rennen 25/36 (Top 10)

1. (0) Greg Biffle, 879 Punkte (2 Siege)
2. (+1) Dale Earnhardt Jr., -8 Punkte Rückstand (1 Sieg)
3. (+1) Matt Kenseth, -21 Punkte (1 Sieg)
4. (-2) Jimmie Johnson, -31 Punkte (3 Siege)
5. (0) Martin Truex Jr., -1 Punkte
6. (+1) Brad Keselowski, -48 Punkte (3 Siege)
7. (+1) Denny Hamlin, -57 Punkte (4 Siege)
8. (-2) Clint Bowyer, -68 Punkte (1 Sieg)
9. (0) Kevin Harvick, -72 Punkte
10. (0) Tony Stewart, -110 Punkte (3 Siege)
2 Wild Cards* (Top 20) Chase for the Sprint Cup
11. (0) Kasey Kahne*, -128 Punkte (2 Siege)
12. (+1) Kyle Busch*, -133 Punkte (1 Sieg)
13. (+1) Jeff Gordon, -145 Punkte (1 Sieg)
16. (0) Marcos Ambrose, -173 Punkte (1 Sieg)
17. (-2) Ryan Newman, -182 Punkte (1 Sieg)
18. (0) Joey Logano, -215 Punkte (1 Sieg)


Weitere Inhalte:

Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x