MotoGP - Tech3-Duo schwebt nach Brünn

Indy-Ergebnisse motivieren Smith und Espargaro

Bradley Smith und Pol Espargaro kommen nach ihren starken Ergebnissen in Indianapolis voller Vorfreude nach Brünn.
von

Motorsport-Magazin.com - "Nach einer guten Sommerpause war es ziemlich gut, die zweite Saisonhälfte mit einem sechsten Platz in Indy zu beginnen, denn dort müssen wir sein", sagte Bradley Smith auf dem Weg von den USA nach Brünn. Nachdem sich der Brite in Indianapolis erneut am kleinen Finger verletzte, ist der im Laufe weniger Tage noch nicht verheilt. "Mein Finger heilt nach und nach und ich werde alles geben, um in der Tschechischen Republik ein Top-Ergebnis einzufahren."

Ich fühle mich immer besser, jedes Mal, wenn ich auf der Yamaha YZR-M1 sitze
Pol Espargaro

Bereits im letzten Jahr qualifizierte sich Smith in Brünn gut: Im Rookie-Jahr holte er mit Startplatz sechs seine beste Position in der Startaufstellung. "Das Rennen lief allerdings nicht nach Plan. Dieses Jahr plane ich, die gute Form aus Indianapolis mitzunehmen. Die schnellen schwungvollen Kurven in Brünn sollten dem Charakter der Yamaha YZR-M1 entgegenkommen, also hoffe ich, dass ich mich unter den Top-6 qualifizieren und am Sonntag dann alles geben kann", ergänzte er.

Teamkollege Pol Espargaro holte in Indy sein bisher bestes MotoGP-Ergebnis. "Ich fühle mich immer besser, jedes Mal, wenn ich auf der Yamaha YZR-M1 sitze und für das elfte Rennen in der Tschechischen Republik plane ich, noch einen Schritt weiterzugehen", sagte der Spanier, der ein großer Fan des Kurses am kommenden Wochenende ist. "Besonders durch die Hügel und fließenden Kurven macht es wirklich Spaß in Brünn zu fahren, also bin ich sehr gespannt zu sehen, was die Yamaha und ich an diesem Wochenende dort schaffen."

Espargaro blickt auf eine gute Ergebnisbilanz in Brünn zurück und startete im letzten Jahr in der Moto2 aus der ersten Reihe. "Auch nach der Mitte dieser Saison lerne ich noch immer, obwohl ich es natürlich jetzt genieße. Das Rennen wird lang sein, wir müssen hart arbeiten, um alles für ein starkes Qualifying am Samstag und dann den Grand Prix am Sonntag zusammenzubekommen, aber ich kann es kaum erwarten, dahinzukommen und die Hügel von Brünn zu fahren."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x