MotoGP - Offiziell: Yamaha verlängert mit Lorenzo bis 2016

Siebenjährige Partnerschaft weiter ausgebaut

Was schon lange sicher schien, ist nun Gewissheit: MotoGP-Superstar Jorge Lorenzo bleibt weitere zwei Jahre bei Yamaha. Das Top-Quartett hat weiter Bestand.
von

Motorsport-Magazin.com - Der zweifache MotoGP-Weltmeister Jorge Lorenzo ist offiziell vom Markt. Der Mallorquiner, der bereits seit sieben Jahren in Diensten des japanischen Motorrad-Giganten aktiv ist, bindet sich bis Ende der Saison 2016 an seinen Arbeitgeber. Nach Teamkollege Valentino Rossi und dem Repsol-Honda-Duo Marc Marquez und Dani Pedrosa ist somit auch der vierte Superstar der Motorrad-Königsklasse 'unter der Haube'.

Ich bin überglücklich, endlich unsere Übereinkunft bekanntgeben zu können
Jorge Lorenzo

Nachdem die Verhandlungen zwischen Yamaha und Lorenzo vor einiger Zeit mutmaßlich an zu hohen Gehaltsforderungen des Spaniers scheiterten, erschienen nur wenig später erste Meldungen in den spanischen Medien, dass sich die Parteien nun doch auf eine vorzeitige Verlängerung geeinigt hätten. Lorenzo und Yamaha peilen nun nicht weniger als den dritten gemeinsamen MotoGP-Weltmeistertitel an.

Lorenzo: Wollte immer bei Yamaha bleiben

"Ich bin überglücklich, endlich unsere Übereinkunft bekanntgeben zu können", zeigt sich Lorenzo erfreut. Nach der Zeit der Ungewissheit könne er sich nun vollständig auf den Rest der aktuellen Saison konzentrieren, um eine gute Basis für das langjährige Projekt zu schaffen. "Ich wollte immer bei Yamaha bleiben, und ich bin mir sicher, dass wir gemeinsam wieder um den Titel kämpfen können. Wir hatten einen schwierigen Saisonstart und befinden uns in einer unangenehmen Situation, jedoch werden wir bis zum Saisonende 100% geben, um dann 2015 von Beginn an bei der Musik sein zu können."

Jorge Lorenzo feierte bereits zwei MotoGP-Weltmeistertitel mit Yamaha - Foto: Milagro

Auch Yamaha-Chef Lin Jarvis zeigt sich von der verlängerten Kooperation mit seinem Superstar hoch erfreut. "Ich bin sehr glücklich, dass wir Jorge nun endlich weiter an uns binden konnten. Er hat 2008 als Rookie bei uns begonnen und wir haben gemeinsam großartige Resultate eingefahren." Neben den zwei Weltmeistertiteln siegte Lorenzo bereits 31 Mal auf Yamaha in der Königsklasse - und geht es nach Jarvis, ist an diesem Punkt keinesfalls Schluss:

Im nächsten Jahr erwarten wir Jorge als Titelfavorit zurück
Lin Jarvis

"Wir haben letztes Jahr bereits gesehen, zu was er auch jetzt im Stande sein kann und ich hoffe, dass er sich nach der Vertragsverlängerung nun 100% auf die restlichen Rennen konzentrieren kann." Für das nächste Jahr macht Jarvis seinem Star dann auch gleich ein wenig Druck: "Im nächsten Jahr erwarten wir Jorge als Titelfavorit zurück und wir werden unseren Teil dazu beitragen, dass er auch das entsprechende Material dafür bekommt."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x