MotoGP - Pol Espargaro: Kein Grund zum Wechsel

Kein Werksbike, keine Yamaha?

Pol Espargaro könnte Yamaha in der kommenden Saison verlassen, sollten beide Werksmaschinen vergeben sein. Grundsätzlich fühlt er sich bei Tech 3 aber wohl.
von

Motorsport-Magazin.com - Sollten Valentino Rossi und Jorge Lorenzo bei Yamaha verlängern, ist Pol Espargaro frei. Der Spanier hat einen Vertrag mit Yamaha in Japan, nicht mit Tech-3-Boss Herve Poncharal und sollte in seinem zweiten MotoGP-Jahr die Chance haben, ins Werksteam aufzusteigen. Rossi belegt allerdings für 2015 schon einen Platz. Sollte Lorenzo ebenso verlängern, dann dürfte Espargaro Yamaha verlassen - laut einer Klausel in seinem Vertrag.

"Wenn die beiden Werksbikes weg sind, kann ich auch mit anderen Teams reden und darf gehen. Ich habe Angebote, aber wir wissen noch nicht, was wir machen. Meine Priorität ist es, zu bleiben, denn ich mag das Team und das Bike und ich bin konkurrenzfähig", sagte er bei MCN. "Tech 3 ist eines der besten WM-Teams und es gibt nicht viele derartige. Wir müssen clever sein, aber wenn beide Werksbikes weg sind, dann muss ich dennoch ein gutes Bike in einem guten Team finden und es gibt keinen Grund zum wechseln, nur weil ich kein Werksbike habe."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x