Moto2 - Drei deutsche Wildcard-Piloten

Prinz, Kappler und Hanus starten auf dem Sachsenring

Nina Prinz und Maximilian Kappler geben am kommenden Wochenende ihr WM-Debüt. Kevin Hanus erhielt die Zusage für seine 14. Wildcard.
von

Motorsport-Magazin.com - Beim Deutschland Grand Prix werden drei deutsche Wildcard-Piloten an den Start gehen. Nina Prinz versucht sich in der Moto2-Klasse, während Kevin Hanus und Maximilian Kappler in der Moto3 antreten. Prinz geht dabei für das QMMF Racing Team an den Start, für das sie auch die katarische Superbike-Meisterschaft bestreitet.

Es war schon immer ein Traum, in der Weltmeisterschaft zu fahren - und nun wird er in Deutschland wahr
Nina Prinz

"Ich bin mehr als glücklich über diese Möglichkeit. Es war schon immer ein Traum, in der Weltmeisterschaft zu fahren - und nun wird er in Deutschland vor den fantastischen Fans auf dem Sachsenring wahr. Ich habe das noch gar nicht realisiert", sagte die Fahrerin voller Vorfreude auf ihren ersten WM-Einsatz.

Der amtierende deutsche Moto3-Meister Kappler, der 2014 in der spanischen Meisterschaft an den Start geht, gibt ebenso sein Debüt in der WM. "Ich freue mich auf das Grand Prix Wochenende auf dem Sachsenring, denn damit geht für mich ein Traum in Erfüllung. Mein Ziel ist es, permanent in der WM zu starten. Ich will so viele Erfahrungen wie möglich sammeln und versuchen, die Atmosphäre bei diesem GP zu genießen. Natürlich werde ich wie immer auch versuchen, mein Bestes zu geben", sagte er.

Hanus ist kein Neuling in der WM: Am Sachsenring wird der Pilot aus Nürnberg bereits zum 14. Mal mit einer Wildcard in der kleinen Kategorie an den Start rollen, nachdem er sich im tschechischen Most bereits vorbereitete.


Weitere Inhalte:

nach 12 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x