MotoGP - Wie geht es mit Dani Pedrosa weiter?

Zukunft bis Silverstone entschieden

Die Gerüchteköche haben mit Dani Pedrosa eine neue Lieblingszutat. Geht er? Bleibt er? Und wieviel Geld ist er Honda noch wert?
von

Motorsport-Magazin.com - Um die Zukunft von Dani Pedrosa wird aktuell viel spekuliert. Im Gegensatz zu seinem Teamkollegen Marc Marquez, der seinen Vertrag vor kurzem bis Ende 2016 verlängert hat, endet Pedrosas aktueller Kontrakt mit Repsol Honda mit Saisonende.

Erneute körperliche Beschwerden sorgten beim 28-jährigen Katalanen zuletzt für ein kleines Formtief. Neben einem Suzuki-Angebot wurde Pedrosa daher unlängst auch eine Gehaltskürzung als Bedingung für eine Vertragsverlängerung durch Honda angedichtet.

HRC-Führung hält zu Pedrosa

Mit diesen Spekulationen räumte die Chefetage der Japaner nun auf. "Das ist nur Klatsch und Tratsch. Wir glauben, es wäre das Beste, Dani bei uns an Bord zu behalten. Er hat klargestellt, dass Honda für ihn Priorität hat und wir sehen das gleich", sagte Teamchef Livio Suppo gegenüber MCN.

Ich denke nicht, dass wir im Moment jemanden finden würden, der stärker als er ist.
Livio Suppo

Der Italiener glaubt nach wie vor an seinen Schützling, der bereits die neunte Saison für Repsol Honda bestreitet. "Er ist noch immer einer der Toppiloten und ich denke nicht, dass wir im Moment jemanden finden würden, der stärker als er ist. Er hat noch keine WM gewonnen, aber war fast immer im Titelkampf und hat viele Rennen gewonnen."

Auch eine absteigende Formkurve kann Suppo nicht erkennen. "Ich sehe keinen Abwärtstrend", sagt der Honda-Boss. Dennoch hat Pedrosa noch keinen neuen Vertrag unterzeichnet. Honda-Vizepräsident Shuhei Nakamoto lässt aber durchklingen, dass bald eine Einigung erzielt werden könnte: "Ein Vertrag sollte vor Silverstone unterschrieben sein." Das Rennen in Großbritannien ist für das letzte August-Wochenende angesetzt. Einige Rennen steht Pedrosa also wohl noch auf dem Prüfstand.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x