Superbike - Suzuki bald wieder auf P1?

Laverty mit Kampfansage

Eugene Laverty hat Blut geleckt. Noch vor dem Sommer will er zurück auf das oberste Treppchen. War Sepang eine Initialzündung?
von

Motorsport-Magazin.com - Eugene Laverty kommt mit einem guten Gefühl zum Superbike-Rennen in Misano. Der Vizeweltmeister schaffte es zuletzt in Sepang zum ersten Mal seit seinem Sieg im Auftaktrennen auf Phillip Island auf das Podium.

Unser Podium in Sepang hat uns den bitter benötigten Boost gegeben.
Eugene Laverty

"Unser Podium in Sepang hat uns den bitter benötigten Boost gegeben", ist der Nordire von sich überzeugt. "Wir beginnen nun zu verstehen, was ich auf diesem Motorrad brauche und ich fühle, dass ich in den nächsten Rennen stark sein kann."

Seit seinem Wechsel auf Suzuki lief es noch nicht nach Wunsch, denn nur zweimal durfte er zur Siegerehrung. In der WM hält er nur den achten Rang - damit droht Laverty die schlechteste Saison seiner WSBK-Karriere hinzulegen.

Schritt für Schritt in Richtung Sieg

Ich will noch vor der Sommerpause ein Rennen gewinnen.
Eugene Laverty

Laverty will sich aber nicht so einfach geschlagen geben. "Ich will auch in Misano auf das Podium, damit wir uns Schritt für Schritt auf das oberste Treppchen vorarbeiten können. Ich will noch vor der Sommerpause ein Rennen gewinnen, denn dort gehört Suzuki hin", sagte der Nordire.

Im Sog von Laverty will auch Rookie Alex Lowes zulegen. "Wir haben großes Potenzial, konnten dieses aber zuletzt nicht immer voll ausschöpfen. Die nächsten drei Rennwochenenden vor der Sommerpause sind wirklich wichtig für mich und ich werde alles geben, um es wieder auf das Podium zu schaffen", so der Brite.


Weitere Inhalte:

nach 10 von 12 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x