MotoGP - Marquez gewinnt Trainings-Duell mit Rossi

WM-Leader sorgt für klare Verhältnisse

Valentino Rossi ließ seine Fans in Mugello lange hoffen. Doch Marc Marquez wurde am Ende zum Spielverderber im 1. Training.
von

Motorsport-Magazin.com - Valentino Rossi wehrte sich im Auftakttraining in Mugello lange gegen die Angriffe von Marc Marquez. Am Ende zog der Lokalmatador dennoch den Kürzeren.

Die Platzierungen: Rossi fuhr mit 1:49.549 die erste Zeit unter 1:50. Doch die Bestmarken purzelten im Anschluss und zwischenzeitlich durfte sogar Ducatis Andrea Dovizioso für einige Minuten den Platz an der Sonne genießen. Gegen Ende lag allerdings wieder Rossi voran, der über viele Runden schneller als Marc Marquez war. Doch der Weltmeister zeigte drei Minuten vor Schluss seinen Gegnern wieder wo der Hammer hängt. 1:48.004 bedeuteten nicht nur Bestzeit, sondern auch einen soliden Vorsprung von 0.382 Sekunden auf Rossi.

Hinter dem Top-Duo reihten sich mit Andrea Iannone (+0.497) und Andrea Dovizioso (+0.661) zwei Ducati-Fahrer ein, Jorge Lorenzo (+0.661) blieb nur der fünfte Rang. Hinter Aleix Espargaro sicherte sich Stefan Bradl mit 0.921 Sekunden Rückstand Rang sieben. Dani Pedrosa verlor 1.199 Sekunden und kam damit nicht über Platz elf hinaus.

Die Zwischenfälle: Pol Espargaro begab sich als Erster auf Abwege und pflügte nach rund zehn Minuten in San Donato durch den Kies, fand aber seinen Weg zurück auf die Strecke. Kurz nach Halbzeit hatte der Spanier nicht mehr so viel Glück: Beim Anbremsen der gleichen Kurve unterlief ihm ein Highsider, bei dem sich sein Motorrad mehrfach überschlug. Espargaro selbst dürfte dabei aber nichts passiert sein. In San Donato erwischte es kurz vor dem Ende auch noch Alvaro Bautista.

Das Wetter: Dicke Wolken wollen keine echte Partystimmung in Mugello aufkomme lassen. Das Thermometer zeigte 15 Grad Lufttemperatur an.

Die Analyse: Rossi sieht vor heimischem Publikum topmotiviert aus, doch Marquez ist auf der Hut und freilich auch in Mugello der Topfavorit. Sorgen muss man sich wohl um Dani Pedrosa machen, dessen operierter Unterarm wieder Probleme machen dürfte.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x