MotoGP - Prognose nimmt Angst vor Regenrennen

Schönes Wetter vorhergesagt

Die MotoGP-Piloten fürchten ein neuerlich nasses Rennen in Le Mans. Die aktuellen Prognosen der Meteorologen geben aber Hoffnung.
von

Motorsport-Magazin.com - In der MotoGP geht die Angst vor einem Regenrennen beim Frankreich GP um. Die Strecke in Le Mans ist nicht gerade für stabiles oder einladendes Wetter bekannt. So gab es etwa im Vorjahr ein nasses Rennen mit vielen Stürzen - unter anderem leistete sich sogar Valentino Rossi einen seiner seltenen Ausrutscher.

Ich hoffe, dass es dieses Jahr trocken bleibt.
Marc Marquez

"Im letzten Jahr bin ich hier mein erstes Regenrennen in der MotoGP gefahren und habe dabei sehr viel gelernt, aber ich hoffe, dass es dieses Jahr trocken bleibt", sagte WM-Leader Marc Marquez nun. Auch Alvaro Bautista hätte lieber ein trockenes Wochenende: "Das liegt wahrscheinlich daran, dass das schlechte Wetter es oft schwierig macht, während des Trainings vernünftig am Bike zu arbeiten."

Die Wünsche der Piloten dürften nun erhört worden sein, denn hieß es zu Beginn der Woche noch, dass am Wochenende mit Regen zu rechnen sei, so sehen aktuelle Prognosen am Donnerstag schon freundlicher aus. Demnach soll die Regenwahrscheinlichkeit am Samstag und Sonntag nur bei jeweils zehn Prozent liegen. Auch die Temperaturen steigen: von zwischen 15 und 19 Grad am Freitag bis auf 23 Grad am Renntag.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x