MotoGP - Iannone toppt das Warm-Up in Katar

Reifenpoker und Moto2-Verhältnisse

Andrea Iannone fuhr im ersten Warm-Up der MotoGP 2014 in Katar überraschend zur Bestzeit. Aleix Espargaro und Jorge Lorenzo folgten ihm.
von

Motorsport-Magazin.com - Die Sonne geht unter, die Action beginnt: Willkommen zum Auftakt in Katar. Die MotoGP-Piloten starteten nach Moto3 und Moto2 wie gewohnt mit dem Warm-Up zum Rennsonntag. Andrea Iannone war nach den ersten 20 Minuten des Tages überraschend Schnellster der Königsklasse. Aleix Espargaro fuhr wieder stark und sicherte sich den zweiten Rang, nur knapp vor Jorge Lorenzo.

Die Platzierungen: Mit einer schnellsten Runde von 1:55.657 Minuten schnappte sich Iannone die Führung im Warm-Up. Aleix Espargaro verlor lediglich 0.054 Sekunden auf den neuen Spitzenreiter, während Lorenzo bis auf 0.122 Sekunden heranfuhr. Alvaro Bautista und Valentino Rossi komplettierten die Top-5. Weltmeister Marc Marquez landete mit 0.333 Sekunden Rückstand auf Position sechs, knapp vor Bradley Smith.

Dani Pedrosa sicherte sich den achten Rang, gefolgt von Stefan Bradl und Pol Espargaro. Cal Crutchlow folgte auf Platz elf, nur knapp vor Geburtstagskind und Teamkollegen Andrea Dovizioso. Nicky Hayden verlor auf Rang 13 als Erster über eine Sekunde auf die Spitze. Scott Redding und Colin Edwards komplettierten die Top-15.

Die Zwischenfälle: Danilo Petrucci stürzte zur Mitte des Warm-Ups in Kurve sieben. Der Italiener verletzte sich glücklicherweise nicht, sein Bike wies etwas mehr Schaden auf. Marquez kam in den letzten Minuten kurz von der Strecke ab, fuhr aber auf der asphaltierten Auslaufzone und konnte direkt wieder auf die Ideallinie zurückdrehen. In letzter Minute flog Crutchlow in Kurve zwei ab.

Das Wetter: Nachdem Moto3- und Moto2-Piloten noch ein wenig Sonne hatten, war diese zum Start des MotoGP-Warm-Ups komplett verschwunden. Die Piloten der Königsklasse fuhren wie gewohnt unter Flutlicht. Die Lufttemperaturen betrugen 25 Grad, während auf dem Asphalt 24 Grad Celsius gemessen wurden. Ein leichter, kaum spürbarer Wind wehte über dem Losail International Circuit.

Die Analyse: Reifenpoker und Moto2-Verhältnisse: Das Warm-Up gab nur einen ersten Vorgeschmack auf den spannenden Saisonauftakt. Während die Honda-Piloten im Rennen die härtere Reifemischung nutzen können, müssen Lorenzo und Rossi wohl auf die etwas weichere Mischung zurückgreifen, da beide auf den zusätzlichen Grip angewiesen sind, den dieser liefert. Wie schon im Warm-Up lagen die Zeiten der Spitzenpiloten wieder enorm eng beieinander. MotoGP at it's best. Die Saison beginnt am Tag Andrea Doviziosos 28. Geburtstag.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x