MotoGP - User überzeugt: Rossi schlägt 2014 zurück

Der Altmeister zeigt allen noch mal, wie's geht

In einer Umfrage auf Motorsport-Magazin.com glaubte die Mehrheit, dass Valentino Rossi die MotoGP 2014 noch einmal ordentlich aufmischt.
von

Motorsport-Magazin.com - Nach den ersten drei Testtagen im malaisischen Sepang sind die Teams zurück in ihren jeweiligen Fabriken und werten Daten aus. Motorsport-Magazin.com fragte die User, was sie über die ersten MotoGP-Tests denken. Nachdem Valentino Rossi beim Test unerwartet stark mit Platz zwei auftrumpfte, überraschte das Ergebnis der Umfrage wenig: 51 Prozent der User und damit die Mehrheit glauben an eine Rückkehr des Altmeisters an die Spitze.

Rossi selbst ist hochmotiviert, die Zusammenarbeit mit seinem neuen Crewchief Silavano Galbusera scheint hervorragend zu klappen. Nach dem Test sprach ein zufriedener Rossi von der besten Sepang-Runde seiner Karriere - und das will etwas heißen, immerhin war der "Doktor" schon beim ersten Rennen in Sepang 1999 dabei. 21 Prozent der User glauben hingegen, dass sich Marc Marquez 2014 erneut als unschlagbar präsentieren wird. Was der "Außerirdische" in dieser Saison wirklich leisten kann, ist nach seinem Beinbruch, der am Donnerstag publik wurde, allerdings fraglich.

Die große Überraschung des Sepang-Tests war Aleix Espargaro. Der zweifache CRT-Champion fuhr auf der Open-Yamaha des Forward-Teams munter mit der Spitze mit und schaffte es ebenfalls unter die zwei-Minuten-Marke. 14 Prozent der User sind sicher, dass Espargaro diesen Trend über die Saison hin fortsetzen kann, und "alle vom Hocker haut". Neun Prozent der User finden, dass die Wintertestfahrten völlig überbewertet werden.

Fünf Prozent der Leser auf Motorsport-Magazin.com wunderten sich darüber, dass die Ducati GP14 wieder nicht viel schneller als das Vorgänger-Modell war. Cal Crutchlow, Andrea Dovizioso und Andrea Iannone krebsten mit der italienischen Diva hoffnungslos hinterher. Es halten sich standhaft Gerüchte, wonach Ducati auch diese drei Fahrer in der Open-Klasse an den Start schicken wird, wie für Pramac-Ducati-Fahrer Yonny Hernandez 2014 bereits feststeht.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x