MotoGP - Aoyama wieder in den Punkten

Barbera mit technischem Defekt raus

Mit zwei Zählern beim MotoGP-Rennen in Aragon kletterte Hiroshi Aoyama auf Rang sieben der CRT-Wertung. Hector Barbera schied aus.
von

Motorsport-Magazin.com - Wie bereits beim vergangenen MotoGP-Rennen in Misano holte Hiroshi Aoyama mit Rang 14 in Aragon die einzigen beiden Zähler für Avintia. Nach Motorenproblemen musste Hector Barbera die Einführungsrunde auslassen und startete aus der Box. Im Rennen ereilte ihn schließlich ein weiterer Motorendefekt - bereits das zweite punktelose Rennen in Folge für den Dritten der CRT-Wertung.

Da unser Bike vor allem gestern extrem gut ging, habe ich mir vom Rennen doch etwas mehr versprochen
Hiroshi Aoyama

"Wir hatten sehr viel Pech an diesem Wochenende", moniert Barbera. "Es war ein sehr schwieriges und problematisches Rennen, und da unser neuer Motor heftige Vibrationen verursachte, entschlossen wir uns, auf dem Motorrad mit dem alten Aggregat zu starten. Diese Entscheidung war im Endeffekt die falsche, da ein Sensor kaputt ging und ich aus der Box starten musste. So waren zwar die Vibrationen weg, jedoch schied ich vorzeitig aus."

Anders erging es Teamkollege Aoyama, der seine Startposition auch ins Ziel brachte und 14. Wurde. "Das Rennen war extrem hart und ich bin über Platz 14 und die beiden Punkte extrem glücklich. Leider war unsere Griplevel nicht so gut wie gestern und ich konnte die Fahrer vor mir nicht attackieren. Da unser Bike vor allem gestern extrem gut ging, habe ich mir vom Rennen doch etwas mehr versprochen. Dennoch bin ich zufrieden, da wir heute definitv das Beste aus unseren Möglichkeiten gemacht haben."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x