MotoGP - Bautista vor Tschechien GP zuversichtlich

Staring kennt die Strecke

Alvaro Bautista will in Brünn an die gute Performance von Indianapolis anschließen. Bryan Staring hofft hingegen auf ein besseres Ergebnis.
von

Motorsport-Magazin.com - Alvaro Bautista verließ Indianapolis mit einem breiten Grinsen im Gesicht. Der Gresini-Pilot beendete das Rennen als Sechster und war mit seiner Leistung mehr als nur zufrieden. "Wir reisen mit einem guten Gefühl nach Brünn, nachdem wir in Indianapolis einen großartigen Job gemacht haben", frohlockte der Spanier, der lange Zeit sogar trotz fehlendem Grip an der Hinterachse um den vierten Rang kämpfte. "Wir hatten im letzten Jahr einige Probleme, haben jedoch gute Fortschritte seither erzielt, weshalb ich denke, dass wir in Tschechien wieder konkurrenzfähig sein sollten."

Wir reisen mit einem guten Gefühl nach Brünn, nachdem wir in Indianapolis einen großartigen Job gemacht haben
Alvaro Bautista

Der Kurs von Brünn mit seinen schnellen Kurven und Richtungsänderungen würde zwar den Yamaha-Piloten grundsätzlich eher liegen, doch in diesem Jahr habe sich die Honda so stark verbessert, dass ein gutes Ergebnis im Bereich des Möglichen liegen sollte, so Bautista.

Teamkollege Bryan Staring musste sich in den USA mit dem enttäuschenden 19. Platz begnügen und wurde sogar überrundet. "Leider sind in Indianapolis all die positiven Dinge, die wir im Training gemacht haben, im Rennen nicht zum Tragen gekommen", sagte der Rookie. "Jetzt geht es nach Brünn auf eine Strecke, die ich schon kenne und wir haben die Möglichkeit, die Enttäuschungen hinter uns zu lassen", wollte er sich mit dem mageren Abschneiden nicht länger beschäftigen. "Ich mag die Strecke, was hoffentlich bedeutet, dass wir vom ersten Training an am Setup arbeiten können."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x