MotoGP - Suzuki: Vorfreude auf Test-Comeback

Öffentliche Ausfahrt in Barcelona

Suzuki wird am Montag das Motorrad zeigen, mit dem man eventuell 2014 wieder in der WM antreten wird.
von

Motorsport-Magazin.com - Suzuki fiebert dem offiziellen Test-Comeback in der MotoGP entgegen. Am Montag wird Randy de Puniet den Prototypen, der bisher nur unter Ausschluss der Öffentlichkeit gefahren wurde, in Barcelona ausführen. Nobuatsu Aoki, der auch ein paar Runden drehen wird, möchte aber noch nicht zu viel verraten: "Wir haben den neuen Prototypen mit und werden ihn auf dieser Strecke ausprobieren. Wir sind sehr aufgeregt, mehr kann ich aber nicht sagen. Der Test in Motegi hat jedenfalls gute Rundenzeiten ergeben, deshalb sind wir optimistisch", so der Japaner.

Am Montag wird fast das gesamte Starterfeld zu den Tests antreten. Einzig die beiden Honda-Werksfahrer Marc Marquez und Dani Pedrosa sowie Gresinis Alvaro Bautista reisen direkt nach Aragon, wo ab Dienstag getestet wird. Ob Suzuki 2014 tatsächlich den Sprung zurück wagen wird, ist indes noch immer nicht offiziell bestätigt. Zuletzt machte Dorna-Boss Carmelo Ezpeleta den Japanern einen Einstieg durch die Verweigerung finanzieller Zuwendungen im ersten Jahr nicht gerade schmackhafter.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x