MotoGP - LCR-Pilot zuversichtlich für das Rennen

Bradl: Waren von Beginn an konkurrenzfähig

Stefan Bradl sicherte sich im Qualifying einen starken fünften Rang und rechnet sich - vorausgesetzt die Bedingungen bleiben gleich - gute Chancen aus.
von

Motorsport-Magazin.com - Nach einem wenig konstruktiven Freitag startete Stefan Bradl in den letzten Qualifying-Samstag der Saison. Unter deutlich verbesserten Strecken- und Grip-Bedingungen konnte der Zahlinger weiter an seiner RCV arbeiten und Veränderungen vornehmen, die im letzten Rennen des Jahres vielleicht den Unterschied machen könnten.

Das Qualifying heute lief gut für uns, wir waren von Beginn an absolut konkurrenzfähig
Stefan Bradl

Im Qualifying sicherte sich Bradl erneut einen starken fünften Rang – und zeigte sich zufrieden: "Das Qualifying heute lief gut für uns, wir waren von Beginn an absolut konkurrenzfähig. Die Situation auf der Strecke war etwas kompliziert, denn wir sind nur auf weichen Reifen gefahren und nach ein paar Runden begann der Hinterreifen abzubauen und der Grip war zu wenig", sagte der LCR-Pilot und fügte hinzu: "Unser größtes Problem bleibt aktuell das Heck, weil es bei der Kurveneinfahrt nicht stabil ist und wir an der Elektronik arbeiten, um das Problem für das Rennen zu lösen. Wenn die Streckenbedingungen gleich bleiben, können wir sehr stark sein. Wenn es jedoch nass wird, erwartet jeden ein Kampf."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x