MotoGP - Barbera vor Wechsel zu Avintia

Spanier könnte an der Seite von Hernandez starten

Hector Barbera soll sich mit dem Avintia-Team einig sein und einen Zwei-Jahresvertrag bei den Spaniern unterschrieben haben. Er würde ein CRT-Bike fahren.
von

Motorsport-Magazin.com - Ein Sturz mit dem Bike beim Heimaturlaub stand am Anfang von Hector Barberas Pechsträhne in den letzten Wochen. Der Spanier versuchte schnell wieder zurück auf die Strecke zu kommen - auch vor dem Hintergrund, dass seine Verletzung in eine Zeit fiel, in der Einsatz und Ergebnisse zukunftweisend sein könnten. Doch Barbera stürzte nach seiner schnellen Rückkehr in Indianapolis erneut. Und so kam es, wie es kommen musste: Mit der Unterschrift von Ben Spies und Andrea Iannone war plötzlich kein Platz mehr für Barbera bei Pramac oder Ducati, der vor seiner Sturzserie durchaus gute Leistungen gezeigt und sogar mehrfach mit seinem Satelliten-Bike die Werks-Ducati geschlagen hat.

Ein weiteres Jahr in der MotoGP schien für den 25-Jährigen plötzlich in weite Ferne gerückt zu sein. Nach Berichten der spanischen Website Motocuatro soll Barbera jetzt allerdings ein Angebot von Ioda Racing abgelehnt und einen Zwei-Jahresvertrag beim aktuell mit Yonny Hernandez und David Salom besetzten Avintia BQR Team unterschrieben haben. Barbera würde somit im nächsten Jahr mit einer Weiterentwicklung des CRT-Bikes vermeintlich an der Seite von Yonny Hernandez an den Start gehen. Der Kolumbianer hat als MotoGP-Rookie einen starken Eindruck hinterlassen und sich eine große Fangemeinde - besonders in seinem Heimatland Kolumbien - aufgebaut.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x