Moto2 - Cortese: 200 Starts, Lorenzo-Rekord gebrochen

Sandro Cortese nun im 200er-Klub der Motorrad-WM

Sandro Cortese ist seit Sonntag Inhaber eines Rekords. Die Zahlen zu seinem Sprung in die Geschichtsbücher der Motorrad-WM:
von

Motorsport-Magazin.com - Sandro Cortese holte in Motegi nicht nur sein bestes Ergebnis seit zwei Jahren, er feierte auch ein Jubiläum. Zum 200. Mal stand der 26-jährige Schwabe in der Startaufstellung eines Rennens der Motorrad-WM. Cortese war somit der erste Deutsche, der in diesen elitären Kreis aufstieg. Vor ihm hatten das erst 29 Fahrer geschafft.

"Er hat sich ein tolles Geschenk zum 200. Grand Prix gemacht. In dieser Saison musste er so viel Pech einstecken", gratulierte Teamchef Jürgen Lingg seinem Schützling. Cortese selbst gab sich bescheiden, obwohl er die 200er-Marke als jüngster Fahrer überhaupt knacken konnte und damit Jorge Lorenzo ablöste.

Dabei liegt der Moto3-Weltmeister von 2012 unter den aktiven Fahrern bereits in den Top-10. Nur Valentino Rossi, Dani Pedrosa, Andrea Dovizioso, Jorge Lorenzo, Hector Barbera, Alvaro Bautista in der MotoGP sowie seine Moto2-Kollegen Tom Lüthi, Simone Corsi und Julian Simon haben mehr Rennen auf dem Buckel als Cortese.

Die Top-10 der Aktiven

Fahrer (Alter)GP-StartsErster GP
1.Valentino Rossi (37)345Shah Alam 1996
2.Dani Pedrosa (31)258Suzuka 2001
3.Andrea Dovizoso (30)255Mugello 2001
4.Jorge Lorenzo (29)247Jerez 2002
5.Hector Barbera (29)240Suzuka 2002
6.Alvaro Bautista (31)235Jerez 2002
7.Tom Lüthi (30)229Sachsenring 2002
8.Simone Corsi (29)229Mugello 2002
9.Julian Simon (29)222Jerez 2002
10.Sandro Cortese (26)200Jerez 2005

Da er seinen Vertrag für die kommende Saison bereits in der Tasche hat, wird Deutschlands Rekordstarter in der Ewigen Bestenliste bis Ende den nächsten Jahres noch Mike Di Meglio (202), Marco Melandri (207), Phil Read (212), Max Biaggi (214) und Nicky Hayden (217) überholen. In Deutschland ist Cortese schon seit dem Vorjahr die Nummer eins, als er bei seinem 170. Start in Austin Ralf Waldmann hinter sich ließ.

Der Hunderter-Klub der deutschen Fahrer

FahrerGP-Startsaktive ZeitErfolge
1.Sandro Cortese*200seit 2005Moto3-Champion 2012, 7 Siege
2.Stefan Bradl*169seit 2005Moto2-Champion 2011, 7 Siege
Ralf Waldmann1691986-'02, '092 x Vizeweltmeister 250cc, 20 Siege
4.Toni Mang1531975-'885 x Weltmeister (3 x 250cc, 2 x 350cc), 42 Siege
5.Steve Jenkner1371997-'051 Sieg
6.Jonas Folger*134seit 20085 Siege
7.Martin Wimmer1331980-'913 Siege
8.Marcel Schrötter*121seit 2008
9.Harald Eckl1201982-'92
10.Dirk Raudies1171989-'97125cc-Champion 1993, 14 Siege
11.Dieter Braun1121968-'762 x Weltmeister (1 x 125cc, 1 x 250cc), 14 Siege
12.Peter Öttl1111986-'975 Siege
13.Alex Hofmann1061997-'07
14.Stefan Prein1031985-'951 Sieg

* = noch aktiv

Konkurrenz im eigenen Land braucht Cortese nicht so schnell zu fürchten. Von den aktiven Fahrern liegt ihm Stefan Bradl (169) am nächsten, doch der wird sich in drei Rennen in die Superbike-WM verabschieden. Somit ist der erste Verfolger Jonas Folger, der aber ganze 66 Starts (umgerechnet über dreieinhalb Saisons) hinter seinem Noch-Teamkollegen zurückliegt. Bis heute schafften es 14 Fahrer aus Deutschland in den Hunderter-Klub. Der nächste, der in die illustre Runde aufrücken könnte, wäre Philipp Öttl (derzeit 68 Starts), dem dieses Kunststück aber frühestens im Herbst 2018 gelingt.


Weitere Inhalte:

nach 18 von 18 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter