Moto2 - Rabat auch im Warm Up voran

Folger erneut stark

Esteve Rabat sicherte sich nach der Pole Position im Qualifying auch die Bestzeit im Warm Up.
von

Motorsport-Magazin.com - Marc-VDS-Pilot Esteve Rabat schein sich am Autodromo Termas de Rio Hondo richtig wohl zu fühlen. Er markierte nach der Pole Position gestern auch die schnellste Runde im Warm Up.

Die Platzierungen: Esteve Rabat war mit einer Bestzeit von 1:43.914 Minuten sogar noch schneller als bei seiner Pole-Runde im Qualifying am Samstag. Jonas Folger kam mit 0,162 Sekunden Rückstand auf den zweiten Rang vor Johann Zarco. Maverick Vinales wurde Vierter und Sam Lowes Fünfter. Nico Terol belegte Position sechs vor seinem Aspar-Teamkollegen Jordi Torres. Simone Corsi, Xavier Simeon und Luis Salom komplettierten die Top-Ten.

Sandro Cortese kam als zweitbester Deutscher auf Rang zwölf, Marcel Schrötter wurde 15. Dominique Aegerter lag als schnellster Schweizer auf der 20. Position, zwei Ränge vor Tom Lüthi. Randy Krummenacher wurde 27., Robin Mulhauser 30.

Die Zwischenfälle: Die Piloten der Moto2-Klasse hatten sich und ihre Maschinen im Warm Up gut im Griff. Es waren keinerlei Stürze, Ausrutscher oder technische Defekte zu verzeichnen.

Das Wetter: Bei noch relativ kühlen Temperaturen von 18 Grad in der Luft und 21 auf der Strecke ging es für die Moto2-Piloten im Warm Up auf die Strecke. Über dem Autodromo Termas de Rio Hondo wechselten sich Sonne und Wolken ab.

Die Analyse: Nach der Pole Position am Samstag und der Warm-Up-Bestzeit am Sonntag ist Esteve Rabat der große Favorit auf den Rennsieg. Doch dahinter lauern zahlreiche Piloten, die ihm einen Strich durch die Rechnung machen könnten. Mitten unter ihnen: Jonas Folger.


Weitere Inhalte:

nach 17 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x