Moto3 - Vazquez holt die Bestzeit im Warm Up

Top-15 innerhalb einer Sekunde

Efren Vazquez hatte im Warm Up der Moto3-Klasse zum Grand Prix von Argentinien die Nase vorne.
von

Motorsport-Magazin.com - Zum ersten Mal an diesem Wochenende musste sich Jack Miller in einer Session der Moto3-Klasse zum Argentinien-Grand-Prix geschlagen geben. Efren Vazquez verwies ihn im Warm Up auf Rang zwei.

Die Platzierungen: Efren Vazquez schnappte sich mit einer Rundenzeit von 1:49.366 Minuten auf seinem letzten Umlauf die Bestzeit im Warm Up. Jack Miller lag 0,229 Sekunden zurück und wurde Zweiter vor Alexis Masbou. Alex Marquez belegte Rang vier vor Isaac Vinales. Racing-Team-Germany-Pilot John McPhee wurde Sechster vor Brad Binder und Niccolo Antonelli. Danny Kent kam auf Platz vier vor Livio Loi, der heute seinen 17. Geburtstag feiert.

Luca Grünwald war als 24. erneut der schnellere der beiden Deutschen, Philipp Öttl wurde nur 32. und Vorletzter.

Die Zwischenfälle: Niklas Ajo kam zur Halbzeit der Session von der Strecke ab, konnte mit seiner Husqvarna aber einen Sturz vermeiden.

Das Wetter: Der Himmel über dem Autodromo Termas de Rio Hondo präsentierte sich im Warm Up der Moto3 nicht mehr so wolkenfrei wie noch am Samstagmorgen. Die teilweise durchkommenden Sonne erwärmte die Luft auf 18 Grad und die Strecke auf 20 Grad.

Die Analyse: Die üblichen Verdächtigen lagen auch im Warm Up vorne. Die Abstände waren minimal und die ersten 15 Piloten lagen innerhalb einer Sekunde. Man kann also mit einem wahren Moto3-Krimi im Rennen rechnen.


Weitere Inhalte:

nach 18 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x