Moto2 - Zarco im zweiten Training Schnellster

Folger und Aegerter auf den Rängen

Johann Zarco führte das zweite Freie Training der Moto2 zum Argentinien-GP an. Jonas Folger und Dominique Aegerter mussten sich nur knapp geschlagen geben.
von

Motorsport-Magazin.com - Nach Jonas Folgers Bestzeit im ersten Freien Training zum Grand Prix von Argentinien der Moto2-Klasse übernahm Johann Zarco in FP2 die Führung. Folger platzierte sich allerdings direkt dahinter, auch Dominique Aegerter landete unter den Top-Drei.

Die Platzierungen: Johann Zarco fuhr auf seiner allerletzten Runde eine Zeit von 1:45.066 Minuten und unterbot somit die ebenfalls erst kurz zuvor aufgestellte Bestzeit von Jonas Folger um 27 Tausendstel. Den Großteil der Session hatte Dominique Aegerter angeführt. Er lag am Ende als Dritter 77 Tausendstel hinter Zarco. Takaaki Nakagami kam auf Rang vier vor Austin-Sieger Maverick Vinales und WM-Leader Esteve Rabat. Simone Corsi wurde Siebenter und Ricard Cardus Achter. Mika Kallio kam auf Platz neun vor Hafizh Syahrin.

Sandro Cortese wurde als 15. zweitbester Deutscher, direkt vor Marcel Schrötter. Randy Krummenacher landete auf Position 22. Tom Lüthi kam über Rang 30 nicht hinaus. Robin Mulhauser landete noch zwei Plätze weiter hinten und wurde 32.

Die Zwischenfälle: Dominique Aegerter rutschte wenige Minuten vor Ende der Session in Kurve 13 aus, konnte seine Suter aber wieder aufrichten und selbst an die Box zurückkehren.

Das Wetter: Zum zweiten Moto2-Training des Wochenendes und der letzten Session des Tages zeigte sich über dem Autodromo Termas de Rio Hondo erstmals die Sonne. Sie erwärmte die Luft auf 24 Grad und die Strecke auf 33 Grad.

Die Analyse: Jonas Folger scheint in Argentinien tatsächliche eine Chance zu haben, ganz vorne mitzufahren. Die Anzahl der Anwärter auf Podiumsplatzierungen ist aber wie immer in der Moto2-Klasse groß. Johann Zarco, Dominique Aegerter, Takaaki Nakagami, Maverick Vinales oder Esteve Rabat - um nur einige zu nennen - zählen dazu.


Weitere Inhalte:

nach 11 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x