Moto2 - Verhaltener Start von Cortese

Schwieriger Tag

Für Sandro Cortese verlief Tag eins in Spanien noch etwas verhalten, dank verbessertem Setup sind Fahrer und Team jedoch zuversichtlich für Samstag.

Motorsport-Magazin.com - Sandro Cortese musste im Laufe der ersten Trainingseinheit für den Großen Preis von Valencia am Freitagmorgen feststellen, dass das Basis-Setup seiner Moto2-Kalex nicht optimal auf der spanischen Strecke funktionierte. Seine Crew von Dynavolt Intact GP machte sich also auf die Suche nach geeigneteren Einstellungen am Motorrad. Eine Zeitenverbesserung von 0,387 Sekunden im zweiten Freien Training zeigte, dass sie sich auf dem richtigen Weg befinden. Daher sind alle im Team zuversichtlich, morgen am Tag der Qualifyings eine deutliche Steigerung zu schaffen.

Sandro Cortese: "Es war ein sehr schwieriger Tag für uns alle. Wir haben mit unserem normalen Grund-Setup angefangen, aber das hat hier überhaupt nicht funktioniert. Daraufhin mussten wir das Motorrad komplett neu einstellen. Am Ende des Tages war schon eine Verbesserung zu spüren. Ich konnte endlich fahren und hatte das Motorrad, so wie ich es gewohnt bin. Darum bin ich zuversichtlich, dass wir morgen nochmal einen großen Schritt machen können."


Weitere Inhalte:

nach 13 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x