Moto2 - Eine Strafminute für Marquez

Manöver gegen Espargaro wird teuer

Marc Marquez bekam wegen seiner Kollision mit Pol Espargaro in Barcelona eine Strafminute aufgebrummt.
von

Motorsport-Magazin.com - Marc Marquez kam nach seiner Kollision mit Pol Espargaro während des Moto2-Rennens in Barcelona nicht ungeschoren davon. Der Spanier hatte in Runde 21 einen Sturz gerade noch abgefangen und sich dann direkt in Espargaro hinein gesteuert, als er auf die Linie zurückfuhr. Espargaro flog danach heftig ab, blieb aber unverletzt.

Für Marquez ging das Rennen weiter und er fuhr auf Rang drei. Im Anschluss entschied die Rennleitung allerdings, eine Strafminute gegen Marquez zu verhängen, wodurch er auf Platz 23 zurückfiel und 16 WM-Punkte verlor. An seiner Statt rückte Espargaro-Teamkollege Esteve Rabat auf Platz 3 vor. Marquez' Team hat Einspruch eingelegt.


Weitere Inhalte:

nach 2 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x