Moto2 - Shoya Tomizawa: Familie und Team

Huldigung und Abschied

Die Familie von Shoya Tomizawa, das Technomag-CIP Team und dessen Partner, sowie die Technomag Firma möchten ihrem Sohn, Fahrer und Kollegen Tribut zollen.

Motorsport-Magazin.com - Shoya Tomizawa war einer der schillernsten Figuren im Fahrerlager und in seinem Team. Er genoss es Spaß mit seinen Kollegen zu haben, gleichzeitig war er aber auch sehr professionell, feurig und sehr konzentriert, wenn es um die weiter Entwicklung seiner Maschine ging, nach jeder einzelnen Session. Jeder war beeindruckt von seinem Talent und seinem Fahrstil. Er hat immer hart gearbeitet und wollte immer sein Bestes geben, nicht nur für sich, sondern auch für sein Team, das wie eine zweite Familie für ihn war. Die meiste Zeit zwischen den Rennen, hat er mit ihnen verbracht."

"Wir haben nicht nur einen talentierten Fahrer verloren, wir haben einen Freund und einen Sohn verloren, der so viel Freude ausstrahlte und anderen um ihn herum mit seiner Fröhlichkeit ansteckte. Daran werden wir uns immer erinnern."

Wir schreiben diese Zeilen als ein Dankeschön an alle, die uns ihr Beileid und ihr Mitgefühl ausgesprochen haben, so viel Wärme und Herzlichkeit wurde durch sie vermittelt. Die vielen Reaktionen zeigen, wie willkommen Shoya war, nicht nur bei seiner Familie und Freunden, sondern bei so vielen, die ihm begegneten."

Ohne Shoya wird nichts mehr so sein, wie es einmal war, aber das Technomag-CIP Team wird aufgrund der Leidenschaft für den Sport und der Befürwortung der Familie Shoyas in der Moto2 weiter machen.

Seine Eltern möchten gern sehen, dass wir das Lächeln und den verschmitzten Blick für immer in unserem Gedächtnis bewahren – und wir sollen uns daran erinnern, dass Shoya bei dem verstarb, was er am liebsten tat.

Herzlich,

Eltern, Team, CIP und Technomag


Weitere Inhalte:

nach 13 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x