Mehr Sportwagen - Hofor Racing führt nach drei Stunden

Porsche auf Verfolgung

Hofor Racing führt das 12-Stunden-Rennen von Mugello nach drei absolvierten Stunden an. Stadler Motorsport auf Rang zwei, Fach Auto Tech belegt Platz drei.
von

Motorsport-Magazin.com - Hofor Racing führt nach den ersten drei Stunden das 12-Stunden-Rennen von Mugello an. Schon beim Start zog Michael Kroll, der von der vierten Position ins Rennen gegangen war, am Polesitter von Stadler Motorsport vorbei. Für Michael Kroll, Roland Eggimann, Christiaan Frankenhout und Kenneth Heyer läuft derzeit alles nach Plan. Für den Flügeltürer von Hofor Racing könnte es nach dem Erfolg in Barcelona bereits der zweite der Sieg bei einer Veranstaltung der "24H Series" sein.

Doch auch Stadler Motorsport hat ein Wörtchen um den Sieg mitzureden. Nach dem Erfolg beim 24-Stunden-Rennen in Dubai geht die Schweizer Mannschaft mit Rückenwind an den Start. Marcel Matter, Adrian Amstutz und Mark Ineichen belegen im Stadler-Porsche derzeit den zweiten Rang, gefolgt von Marcel Wagner, Heinz Bruder und Marco Zolin, die im Zuffenhausener von Fach Auto Tech Gas geben.

Für die beiden Ferrari von AF Corse und Praha Racing lief der Auftakt hingegen nicht wie gewünscht. Nachdem beide Boliden zwischenzeitlich weit nach hinten gerutscht waren, liegen sie nun auf den Rängen fünf und sieben. Für den zweiten Teil des Rennens ist daher noch alles offen. Am Samstagmorgen um 9.15 Uhr nehmen die Teams die verbliebene Zeit von neun Stunden unter die Räder.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x