Formel E - NBA goes Formel E

Celtics-Besitzer will 21 Millionen investieren

von

Motorsport-Magazin.com - Die neue Formel E erfreut sich eines immer größeren Interesses bei Berühmtheiten und finanzkräftigen Investoren. Wie die Nachrichtenagentur AP berichtet, will nach Hollywood-Star Leonardo DiCaprio und Unternehmer Richard Branson nun auch Wyc Grousbeck, Geschäftsführer und Teilinhaber des NBA-Rekordmeisters Boston Celtics, in die Formel E investieren. Gemeinsam mit zwölf weiteren Mitbesitzern des Klubs sollen 21 Millionen US-Dollar in die Rennserie der Elektro-Rennwagen gepumpt werden. Er werde sich an sein tiefes Netzwerk aus Besitzern von Vereinen aus der NBA und der National Football League NFL wenden, um den Sport in den USA zu unterstützen, ließ Grousbeck verlauten. Der Startschuss zur Formel E fällt am 13. September 2014 in Peking.


nach 1 von 10 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x