Formel 1 - Streckenvorschau: Spa-Francorchamps

Mit Adrenalin in den Ardennen

Die Sommerpause ist vorbei. Am Wochenende macht die Formel 1 in Belgien Station. Motorsport-Magazin.com stellt euch den Circuit de Spa-Francorchamps vor.
von

Motorsport-Magazin.com - Mit 7,004 Kilometern ist der Circuit de Spa-Francorchamps die längste Rennstrecke im Formel-1-Kalender. Die Traditionsstrecke wurde inmitten des Eifel-Gebirges errichtet, wodurch der Kurs viele Bergauf und Bergab-Passagen besitzt und den Beinamen "Ardennen-Achterbahn" trägt. 1921 folgte die offizielle Eröffnung. Stavelot, Blanchimont, Les Combes, Pouhon und Malmedy sowie das Flüsschen Eau Rouge leihen den Streckenteilen der vielleicht aufregendsten Formel 1-Rennstrecke der Welt ihre Namen.

44-mal Eau Rouge

Die erste Kurve "La Source" ist eine spitze Haarnadel, be der es des Öfteren zu Kollisionen kommt. Anschließend folgt die berühmteste Kurve der Formel 1. Die Strecke verläuft bergab und zur legendären Eau Rouge - eine Kurve mit 12,5 Prozent Steigung, die Piloten werden mit 4G in ihre Sitze gepresst. Die Passage durch die Senke von Eau Rouge, steil bergauf Richtung Kemmel-Gerade gehört zu den absoluten Klassikern der Formel 1. Hier befindet sich auch eine der beiden DRS-Zonen. Mit geöffnetem Heckflügel erreichen die Boliden hier rund 330 km/h.

Ein bergauf und bergab in Spa-Francorchamps - Foto: Sutton

Zu Beginn des zweiten Sektors erreichen die Fahrer eine schnelle Kurvenkombination, in der sie am Ausgang häufig weit rausgetragen werden. Nach einer anschließenden langen Rechtskurve folgt ein schneller Linksknick, der im dritten Gang durchfahren wird. Im Anschluss kommt eine kurze Beschleunigungsphase, die in zwei schnellen Linkskurven endet. Das Besondere an diesen Linkskurven ist ihre starke Senkung. Nach dieser Passage kommt eine langgezogene Rechts-Linksschikane, die in einer weiteren Rechtskurve mündet.

Der dritte Sektor beginnt mit einer Rechtskurve, die auf eine weitere lange Vollgaspassage führt. Die Fahrer durchqueren hierbei die legendäre Blanchimont-Kurve. Am Ende von dieser Passage folgt der härteste Bremspunkt auf dem Circuit de Spa-Francorchamps. Die Piloten bremsen von über 300 auf rund 60 km/h herunter. Bremsmanöver sind daher eine häufige Methode, um sich am Gegner vorbei zu pressen. Anschließend geht es bergauf durch die Bus- Stop-Schikane, die wieder auf die Start/Ziel Gerade führt, welche die zweite DRS-Zone beinhaltet.

70 Prozent Vollgasanteil auf dem Circuit de Spa-Francorchamps - Foto: Sutton

70 Prozent Vollgas

Die Durchschnittsgeschwindigkeit beträgt 238 km/h. Der Vollgasanteil liegt bei 70 Prozent und es wird eine Höchstgeschwindigkeit von rund 330 km/h erreicht. Insgesamt umfasst der Circuit de Spa-Francorchamps neun Rechts- und zehn Linkskurven. Den Rundenrekord hält Sebastian Vettel mit einer Zeit von 1:47,263 Minuten. Rekordweltmeister Michael Schumacher feierte hier 1992 seinen ersten Sieg und ist mit sechs Siegen Rekordsieger in Belgien.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x