Formel 1 - Blog: Österreich-Fans (noch) keine Tifosi

Begeistert, aber nicht fanatisch

Über 200.000 Fans werden an diesem Wochenende in Spielberg erwartet. Andere Austragungsorte träumen von einem solchen Fan-Ansturm. Ein kleines Manko bleibt.
von

Motorsport-Magazin.com - Alle Wege führen nach Spielberg - zumindest an diesem Juni-Wochenende. Nach elf Jahren kehrt die Formel 1 nach Österreich zurück und sorgt für Massenanstürme. Bereits am Donnerstag reisten mehr als 10.000 Fans Richtung Red Bull Ring und sorgten für Stau und Chaos - die Verantwortlichen hatten wohl nicht damit gerechnet wie heiß die Österreicher auf den Grand Prix sind.

Camping-Wägen wo das Auge hinsieht - Foto: Motorsport-Magazin.com

Selbst die Rennfahrer waren von den Menschenmassen zu einem so frühen Zeitpunkt des Wochenendes überrascht - kein Wunder, denn andernorts wäre man froh, wenn derartig viele Fans an einem Rennsonntag auftauchen würden. Mancher Journalistenkollege, der dank des Fan-Ansturms am Donnerstag mehrere Stunden im Stau gestanden hatte, war natürlich ‚not amused'. Doch nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird und so war die Aufregung am Freitagmorgen schon wieder verflogen - nicht zuletzt, dank der perfekten Staubekämpfung vor Ort...

An diesem Spielberg-Wochenende werden über 200.000 Fans erwartet. Alles, was das F1-Fan-Herz begehrt, findet sich im Village. Die Fan-Meile, die hinter der Castrol-Kurve aufgebaut wurde, trumpft mit historischen Boliden von Jochen Rindt, Niki Lauda & Co. auf sowie einer Bühne samt DJ. Herzstück des Village ist ein riesiges, weißes Zelt mit Leuchtern an den Decken - tja, gespart wird woanders... Bei Riesenschnitzel und überdimensionalen Krapfen verfolgen die Fans die Sessions.

Wenn der Regen kommt, geht's ab ins Zelt - Foto: Motorsport-Magazin.com

Die Begeisterung, wenn Sebastian Vettel & Co. über die 4,326 Kilometer lange Strecke donnern, ist grenzenlos. Allerdings haben die elf Jahre F1-Abstinenz auch ihre Spuren hinterlassen - die österreichischen Fans sind zwar begeistert, aber nicht fanatisch. Ein Fahnen-Meer aus rot, weiß, rot sucht man an der Rennstrecke genauso vergebens wie wilde Fan-Verkleidungen. Die österreichischen F1-Fans sind eben keine Tifosi... aber, was nicht ist, kann ja noch werden. Immerhin wird der F1-Tross mindestens noch weitere sechs Mal Station in Spielberg machen.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x