Formel 1 - Interview - Vijay Mallya: Österreich liegt Force India

Gutes Ergebnis in Kanada vergeben

Vijay Mallya blickt auf den Großen Preis von Kanada zurück und verrät, mit welchen Erwartungen Force India nach Österreich reist.

Motorsport-Magazin.com - Vijay, in Kanada gab es ein bittersüßes Ergebnis. Wie hast du das Rennen gesehen?
Vijay Mallya: Vergessen wir nicht, dass Nico ein brillantes Rennen gefahren ist und weitere zehn Punkte gemacht hat, aber bis zur letzten Runde sah es nach einem noch besser Ergebnis aus, weil beide Autos sehr gut platziert waren. Leider sollte es aber nicht sein. Das Auto, das Team und die Fahrer haben sich am gesamten Wochenende bewundernswert geschlagen. Der VJM07 war sehr konkurrenzfähig, wir hatten die Strategie richtig geplant und lagen auf Kurs zu einem unserer besten Ergebnisse überhaupt. Sergios Unfalls in der letzten Runde hat uns dieses gekostet, aber wir sollten die positiven Dinge nicht vergessen: Unser Reifen-Management war exzellent und wir waren in der Lage, an der Spitze zu fahren und um den Sieg zu kämpfen. Es war eines unserer stärksten Rennen.

Sieben Rennen und sieben Mal in den Punkten - du musst mit dem Start der Saison zufrieden sein...
Vijay Mallya: Ich bin sehr stolz auf das, was das Team bislang erreicht hat, aber wir werden nicht abheben. Das Entwicklungsrennen wird nicht stoppen. Wir arbeiten hart, um Updates an das Auto zu bringen und unseren Fahrern noch bessere Chancen zu geben, gute Ergebnisse zu erzielen. Natürlich haben wir einen guten Level an Konstanz bewiesen, um in der Lage zu sein, in jedem Rennen zu punkten, und wir wollen weiterhin Spitzenplätze herausfahren.

Österreich stellt für die meisten in der Formel 1 eine neue Erfahrung dar. Was erwartest du von diesem Rennen?
Vijay Mallya: Das letzte Mal, als die Formel 1 dort fuhr, waren die Auto deutlich anders als sie es heute sind, daher ist es schwierig vorherzusagen, wie das Kräfteverhältnis aussehen wird. Wir erwarten keine großen Überraschungen - Autos die bislang konkurrenzfähig waren, werden ihren Vorteil behalten. Das Streckenlayout scheint der Charakteristik des VJM07 entgegenzukommen, aber die Konkurrenz ist sehr eng und wir werden unser Bestes geben müssen, um ein gutes Resultat zu erzielen.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x