Formel 1 - Caterham verkauft Alpine-Anteile

Renault kauft Anteile zurück

Caterham hat die Anteile an Alpine wieder an Renault zurückverkauft. Damit wird es keine gemeinsame Neuauflage des legendären Alpine geben.
von

Motorsport-Magazin.com - Renault hat die 50-prozentige Beteiligung an der Societe des Automobiles Alpine Caterham übernommen und ist damit alleiniger Inhaber. Vorheriger Inhaber der Anteile war die Caterham Group. Auswirkungen auf das Formel-1-Geschäft wird dieser Verkauf nicht haben.

Gerüchten zufolge sollte das Formel-1-Team von Tony Fernandes kurz vor dem Verkauf stehen, Fernandes dementierte allerdings. "Die Caterham Gruppe steht nicht zum Verkauf", konstatierte Fernandes. Mit dem Verkauf der Alpine-Anteile hat das nichts zu tun.

Es bleibt bei dem Renault-Schriftzug - Foto: Renault

Caterham erwarb erst im November 2012 die Hälfte an Alpine und wollte gemeinsam mit Renault eine Neuauflage des Automobil-Klassikers entwickeln. Zwei Ausführungen sollte es geben, eine klassische von Renault und eine von Caterham.

Renault wird die Entwicklung eines Alpine Sportwagens im Alleingang fortsetzen und das Fahrzeug wie geplant 2016 auf den Markt bringen. Weitere Kooperationen der beiden Unternehmen seien aber nicht ausgeschlossen, so heißt es in einer Pressemitteilung.

Im Juni wird im Rahmen einer Generalversammlung die Umbenennung des neuen Unternehmens in Société des Automobiles Alpine erfolgen.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x