Formel 1 - Gewinn der Formel 1 2013 gesunken

Teams und FIA erhalten mehr Geld

Die Formel 1 machte 2013 etwa 99 Millionen Euro weniger Gewinn als im Vorjahr, da nach dem neuen Vertrag die Teams höhere Preisgelder erhalten.
von

Motorsport-Magazin.com - Die Formel 1 machte 2013 umgerechnet etwa 207 Millionen Euro Gewinn. Das sind circa 99 Millionen Euro weniger als im Jahr zuvor. Als Grund für den gesunkenen Gewinn gibt Christian Sylt vom Daily Telegraph die nach dem neuen Vertrag gestiegenen Zahlungen an die Teams an. Das Preisgeld stieg um 6,1 Prozent auf etwa 577 Millionen Euro. Auch an die FIA musste die Serie mehr Geld abdrücken, knapp 29 Millionen Euro sollen es sein.

In den Bereichen Werbung und Hospitality an der Strecke sind keine genauen Zahlen verfügbar, Sylt rechnet jedoch mit etwa 289 Millionen Euro Umsatz, was einen Gesamtumsatz der Formel 1 von 1,2 Milliarden Euro ergibt.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x