Formel 1 - Interview - Alan Permane: Zuverlässigkeit das Primärziel

Pastor und Romain werden Maximum herausholen

Nach dem Qualifying in Sepang spricht Lotus-Ingenieur Alan Permane über die Performance der Fahrer, die Fortschritte mit dem E22 und die Erwartungen für Sonntag

Motorsport-Magazin.com - Wie lief das Qualifying für das Team?
Alan Permane: Es war eine äußerst schwierige Session. Pastor hatte große Probleme, Grip zu finden, nachdem an diesem Wochenende sehr wenig auf der Strecke war. Romain zeigte ein starkes Q1 und war auch in Q2 sehr gut unterwegs, bevor er es nach einem Missverständnis mit der Box versäumt hat, für einen Reifenwechsel an die Box zu kommen. Ansonsten wäre es mit Sicherheit sehr nah an den ersten Zehn dran gewesen.

Sowohl Pastor als auch Romain sind bisher wirklich exzellent mit allen Schwierigkeiten an diesem Wochenende umgegangen
Alan Permane

Gab es heute irgendwelche Probleme mit dem Auto?
Alan Permane: Wir haben uns sicherlich gesteigert. Ich bin sehr glücklich darüber, dass beide Autos heute dann auch gelaufen sind, wenn wir es wollten. Das ist eine Basis, auf der wir nun hoffentlich aufbauen können, um endlich mehr Leistung aus den Boliden herauszuholen. Zudem haben wir einiges über die Leistung des E22 bei nassen Bedingungen gelernt, wovon wir vor allem morgen im Rennen profitieren könnten.

Was erhoffen Sie sich für das morgige Rennen?
Alan Permane: Selbstverständlich wollen wir zunächst einmal so verlässlich wie möglich sein und so viele Runden absolvieren wie möglich. Nur so können wir lernen und uns weiter verbessern. Sowohl Pastor als auch Romain sind bisher wirklich exzellent mit allen Schwierigkeiten an diesem Wochenende umgegangen und wir sind uns sicher, dass sie morgen das absolute Maximum unter den gegebenen Umständen herausholen werden.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x