Formel 1 - Sutil sieht viel Arbeit

Fortschritte im Vergleich zu Melbourne

Der Trainingsauftakt in Malaysia verlief für Adrian Sutil zumindest besser als in Australien. Es liegt noch viel Arbeit vor ihm und Sauber.
von

Motorsport-Magazin.com - Im Gegensatz zum Saisonauftakt in Melbourne vor zwei Wochen hatte Sauber in den ersten Trainings in Sepang wenigstens nicht mit technischen Problem zu kämpfen. Beide Sitzungen liefen problemlos für Adrian Sutil. Der Gräfelfinger konnte das geplante Programm abspulen und drehte insgesamt 49 Runden. Beide Sitzungen sahen den Sauber-Piloten auf Platz 13.

Da das Auto schwierig zu kontrollieren ist, ist es noch nicht gut zu fahren.
Adrian Sutil

"Im Vergleich zu Melbourne haben wir gewisse Fortschritte gemacht", erkennt Sutil, der sich in beiden Trainingssitzungen vor seinem Teamkollegen Esteban Gutierrez platzieren konnte. "Die Sachen, die wir ausprobieren wollten, haben meist funktioniert." Vollkommen glücklich ist Sutil dennoch nicht: "Da das Auto schwierig zu kontrollieren ist, ist es noch nicht gut zu fahren."

"Daher haben wir noch viel Arbeit vor uns, aber wir machen Fortschritte, und es läuft schon besser als in Melbourne", macht sich der Deutsche Mut. Das ist auch nötig, denn noch liegt Sauber über eine Sekunde hinter der Spitze zurück. Im ersten Training verlor Sutil 1,674 Sekunden auf den Schnellsten Lewis Hamilton, im zweiten 1,348 Sekunden auf Spitzenreiter Nico Rosberg.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x