Formel 1 - Interview - Nico Hülkenberg: Sprünge im Feld erwartet

Australien ein ganz normales Rennen

Nico Hülkenberg reist nach Platz sechs in Melbourne zuversichtlich nach Malaysia. Er sieht das Team auf einem guten Weg, warnt aber vor der starken Konkurrenz.

Motorsport-Magazin.com - Nico, wenn Du auf Melbourne zurückschaust, hat sich das Wochenende nach deinen Vorstellungen entwickelt?
Nico Hülkenberg: Ich wollte ganz unvoreingenommen in das Rennen gehen und um ehrlich zu sein, lief alles recht schnörkellos und geradlinig. Es fühlte sich fast wie ein 'normales' Rennen aus der Vorsaison an, ohne große Überraschungen. Wir hatten keinerlei Probleme mit der Spritmenge, was natürlich auch durch die zusätzliche Einführungsrunde sowie das Safety Car begünstigt wurde. Äußerst positiv ist auch, dass wir ohne jegliche Zuverlässigkeitsprobleme quasi durch alle Sessions gekommen sind, worauf wir nun für die kommenden Rennen aufbauen können.

Es fühlte sich fast wie ein 'normales' Rennen aus der Vorsaison an, ohne große Überraschungen
Nico Hülkenberg

Wie ist dein Eindruck vom neuen Auto, nun dass ein Rennen gefahren ist?
Nico Hülkenberg: Es ist ehrlich gesagt nicht groß anders als im letzten Jahr. Aufgrund der Regularien ist das Auto nun aber ein wenig langsamer und natürlich spürt man als Fahrer auch den niedrigeren Anpressdruck im Vergleich zu 2013. Auch das Überholen schien deutlich erschwert zu sein, falls du nicht gerade hinter einem Auto warst, das mit Problemen zu kämpfen hatte. Beispielsweise fiel mir auf, dass Fernando Alonso nie eine wirkliche Chance hatte, mich ernsthaft zu attackieren.

Waren die Reifen in Australien ein größerer Faktor, als Du zunächst angenommen hast?
Nico Hülkenberg: Während des Rennens hatten wir kleinere Probleme mit Graining vorne links, die zuvor am Wochenende noch nicht aufgetreten waren. Ich denke dies lag an den niedrigeren Temperaturen und es hat uns doch einiges an Leistung in den ersten beiden Stints auf den weichen Reifen gekostet. Auf dem Medium-Reifen war es dann aber wieder ziemlich gut.

Ich denke dieses Jahr werden wir vor allem während der Saison größere Sprünge und Verschiebungen im Kräfteverhältnis sehen als in der Vergangenheit
Nico Hülkenberg

Wie erwartest Du die Entwicklung der Meisterschaft nach deinen Eindrücken aus Melbourne?
Nico Hülkenberg: Ich denke dieses Jahr werden wir vor allem während der Saison größere Sprünge und Verschiebungen im Kräfteverhältnis sehen als in der Vergangenheit. Einige Teams kämpfen derzeit noch mit Problemen und werden sehr wahrscheinlich noch deutlich stärker werden. Jedoch haben alles Teams - wir eingenommen - Raum für Verbesserungen und das Entwicklungstempo derzeit ist wirklich rasant.

Was können wir in Malaysia erwarten?
Nico Hülkenberg: Malaysia wird eine wirklich große Herausforderung, auch wegen der völlig anderen Streckencharakteristik und den deutlich höheren Temperaturen, die auch immer einen höheren Reifenverschleiß zur Folge haben. Es wird für die neuen Autos ein sehr guter Test, denn die Strecke ist allgemein deutlich offener als der Stadtkurs in Melbourne. Hier haben wir eine schöne Variation von sehr schnellen und sehr langsamen Kurven und natürlich die zwei extrem langen Geraden.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x