Formel 1 - Salo: Lotus in Erklärungsnot

Räikkönens Marktwert höher als Grosjeans

Mika Salo bezeichnet Kimi Räikkönens Abschied von Lotus als einen herben Verlust, den das Team den Sponsoren erst einmal erklären muss.
von

Motorsport-Magazin.com - Dass Lotus in finanziellen Problemen steckt, ist kein Geheimnis. Kimi Räikkönen bestätigte, dass er noch auf sein Gehalt wartet. Vor allem die Prämien für seine WM-Punkte ist das Team derzeit wohl nicht in der Lage zu zahlen. Man könnte meinen, dass sich mit dem Abgang von Räikkönen die finanzielle Lage entspannt, da ein Nachfolger wohl nicht so viel Gehalt bekäme wie der Finne. Ex-Formel-1-Fahrer Mika Salo glaubt jedoch, dass diese Rechnung nicht aufgehen wird. "Kimis Wechsel ist ein herber Verlust für Lotus. Sein Marktwert ist sehr viel höher als der von Grosjean und sie werden den Sponsoren wohl einiges erklären müssen", meinte er gegenüber MTV3.

Kimis Wechsel ist ein herber Verlust für Lotus.
Mika Salo

Gleichzeitig wird im Fahrerlager fleißig spekuliert, welche Auswirkungen Räikkönens Wechsel bei Ferrari haben wird. Von einem Abgang Fernando Alonsos zu McLaren ist da häufig die Rede. Salo wollte sich Klarheit verschaffen und hat daher in Singapur einen ranghohen Ferrari-Mitarbeiter angesprochen. "Ich habe ihn ziemlich direkt gefragt, ob Alonso gehen wird, und er sagte nein", berichtete er.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x