Formel 1 - Verhilft Ecclestone Nasr zum F1-Cockpit?

Brasilianer gesucht

Felipe Nasr macht in der GP2 eine gute Figur und liebäugelt mit dem Sprung in die Formel 1. Bernie Ecclestone unterstützt den Brasilianer.
von

Motorsport-Magazin.com - Wer in der GP2 den Titel holt, darf sich gute Chancen auf den Sprung in die Formel 1 ausrechnen. Felipe Nasr rangiert in der Nachwuchsklasse derzeit auf dem zweiten Zwischenrang und könnte bereits 2014 im Fahrerfeld der Königsklasse auftauchen. An prominenter Unterstützung mangelt es dem 20-Jährigen jedenfalls nicht, denn niemand geringerer als F1-Boss Bernie Ecclestone setzt sich für ihn ein.

Ich brauche einen brasilianischen Fahrer
Bernie Ecclestone

"Ich bin da. Wann immer du Hilfe brauchst, kannst du rufen", wurde Ecclestone zitiert, der anfügte: "Ich brauche einen brasilianischen Fahrer." Derzeit befindet sich mit Felipe Massa nur ein Brasilianer im Feld der Formel 1, doch ob er einen neuen Vertrag bei Ferrari erhält, steht noch in den Sternen, weshalb sich der Zampano nun offenbar bereits nach Ersatz aus dem südamerikanischen Land umsieht. Wie Ecclestone verriet, sollen einige Teams an einer Verpflichtung Nasrs interessiert sein.

"Ich habe mehrfach mit ihnen gesprochen und die Leute sind wirklich davon beeindruckt, wie er sich in den letzten Jahren entwickelt hat", erklärte der Brite. Nasr wollte seinerseits die Euphorie jedoch ein wenig bremsen und warnte: "Der Traum, die Spitze des Motorsports zu erreichen, ist nahe, aber es ist nicht einfach", betonte er. "Es hängt von guten Resultaten, aber auch der finanziellen Unterstützung ab."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x