Formel 1 - Sebastian Vettel benützt nur traditionelle Medien

Laufe doch auch nicht nackt durch die Fußgängerzone

Dreifachweltmeister Sebastian Vettel hält nichts von neuen Kommunikationsmitteln wie Facebook, Twitter und Co.
von

Motorsport-Magazin.com - In einem Interview mit dem "Stern" gab Sebastian Vettel zu Protokoll, dass er Websites wie Facebook, Google+, Twitter und Co. wenig bis gar nicht verwendet. "Ich verstehe dieses ganze Mitteilungsbedürfnis nicht", verriet der Heppenheimer. Er genieße es, in der Öffentlichkeit einmal nicht erkannt zu werden und verzichte beinahe vollständig auf neuartige Kommunikationstools. "Das ist absolut nichts für mich. Ich laufe doch auch nicht nackt durch die Fußgängerzone."

Ich laufe doch auch nicht nackt durch die Fußgängerzone.
Sebastian Vettel

Er könne sich viel mehr für traditionelle Medien begeistern, schaue oft den Tatort im Fernsehen oder verbringe seine Zeit mit anderweitigen Tätigkeiten. "Rennfahren zum Beispiel", verriet der Weltmeister mit einem Augenzwinkern. Trotz seiner Abneigung für soziale Medien sieht sich Vettel aber als vielseitig interessierten Menschen: "Das Weltgeschehen interessiert mich – Politik hingegen nicht."

Selbstverständlich begeistert sich Sebastian auch für unsere Website Motorsport-Magazin.com und das Printmagazin. Aus diesem Grund unterstützt er uns regelmäßig mit Exklusiv-Interviews und Hintergrundinformationen.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x