Formel 1 - Sutil hofft weiter auf Force India

Neuanfang beim alten Team

Die Fahrerfrage bei Force India scheint festgefahren: Adrian Sutil kann nichts Neues vermelden, hofft aber auf eine Rückkehr zu dem Team, das er sehr gut kennt.
von

Motorsport-Magazin.com - Noch immer ist ein Cockpitplatz bei Force India vakant. Zuletzt wurde spekuliert, dass Jules Bianchi den Zuschlag erhalten habe, doch die Spekulation erwies sich als Luftschloss. Beim Team von Vijay Mallya herrscht Schweigen. Adrian Sutil galt lange als aussichtsreicher Kandidat, doch auch für ihn geht die Zitterpartie weiter: "Es wird viel spekuliert", sagte er beim Race of Champions. "Es steht viel über mich und Force India in der Presse, aber es ist noch nichts unterschrieben und nichts sicher."

Bis die Entscheidung fällt, kann Sutil nur hoffen: "Ich hoffe, dass es zu meinen Gunsten ausgeht. Ich kenne das Team gut genug, es wäre ein schöner Neuanfang." Der heute 29-Jährige fuhr von 2007 bis 2011 bei Force India beziehungsweise beim Vorgängerteam Spyker, wurde aber für 2012 durch Nico Hülkenberg ersetzt, der nun zu Sauber abwandert. Eine echte Alternative zu einer Rückkehr zu Force India gibt es für Adrian Sutil nicht: "Wenn es nicht klappt, muss ich mich völlig neu orientieren, aber dazu habe ich mir noch gar keine Gedanken gemacht."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x