Formel 1 - Ecclestone: Eher 19 Rennen als Österreich

Türkei ist Favorit

Die wildesten Gerüchte ranken sich um eine Rückkehr des Red Bull Rings in den Kalender der Formel 1. Davon will Bernie Ecclestone aber nichts wissen.
von

Motorsport-Magazin.com - Seit bekannt wurde, dass der GP in New Jersey frühestens 2014 stattfinden wird und dafür ein Rennen in Europa als Ersatz fungiert, ranken sich die wildesten Gerüchte um eine Rückkehr der Formel 1 in die Türkei oder gar auf den Red Bull Ring nach Österreich. Damit wäre Red Bull das erste Team, das auf einer gleichnamigen und eigenen Strecke ein Rennen fährt. Formel-1-Boss Bernie Ecclestone will von dieser Entwicklung allerdings nicht wissen und sieht im Zweifelsfalle andere Strecken im Vorteil.

"Momentan denke ich eher an die Türkei, an eine Rückkehr nach Istanbul", verriet der Formel-1-Boss der Kleinen Zeitung. Sollte es mit einem Rennen auf dem Istanbul Park Circuit aber nichts werden, sieht Ecclestone deshalb Österreich dennoch nicht in der Pole Position und glaubt an eine komplette Streichung des 20. GP. "Momentan glaube ich eher, dass wir im nächsten Jahr nur 19 Grands Prix fahren werden. Das wäre für die Formel 1 auch kein großes Problem."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x