Formel 1 - Hamilton und Vettel müssen Helm ändern

Zu hart für FIA

Lewis Hamilton muss seine H.A.M.-Aufschrift vom Helm entfernen, mit der er bereits am Samstag von sich reden machte. Vettel warb illegal für Red Bull.
von

Motorsport-Magazin.com - Der Schriftzug H.A.M. auf Lewis Hamiltons Helm hatte für einige Schlagzeilen am Samstag gesorgt. Wie hart auch immer Hamilton sein mochte, es war wohl zu hart für die FIA. Der Weltmeister von 2008 erhielt die Anweisung, den Schriftzug von seinem Helm zu entfernen. Da dies nicht problemlos möglich ist, behilft man sich mit Tape-Band. Statt des Slogans wird also am Sonntag ein roter Streifen zu sehen sein.

Sebastian Vettel musste hingegen schon zum Qualifying den "Gives you wings"-Slogan von seinem Helm entfernen. Sein Kopfschutz verstieß gegen eine Auflage von Bernie Ecclestone, nach der es verboten ist, auf dem oberen Teil des Helmes, der aus Sicht der T-Kamera auf der Lufthutze sichtbar ist, Werbung anzubringen. Red Bull behalf sich zunächst mit schwarzem Tape-Band, doch schließlich scheint Red Bull in den lokalen Baumärkten fündig geworden zu sein und hat den Schriftzug mit einem farblich zum hölzernen Stil des Helms passenden Klebeband überdeckt.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x