Formel 1 - Karthikeyan beim Heimspiel nicht Letzter

HRT-Piloten fast gleichauf

In Indien konnten die beiden Fahrer aus dem HRT F1 Team immerhin einen Konkurrenten hinter sich lassen.
von

Motorsport-Magazin.com - Normalerweise ist der letzte Startplatz ja schon fast fest an Narain Karthikeyan vergeben. Doch ausgerechnet beim Heimspiel auf dem Buddh International Circuit konnte der Inder einen Konkurrenten hinter sich lassen und sich nur eine Tausendstel hinter seinem Teamkollegen Pedro de la Rosa für den 23. Startplatz qualifizieren.

"Leider habe ich auf meinem zweiten Run in der zehnten Runde einen Fehler gemacht, der mich einige Zehntel gekostet hat", berichtet der Lokalmatador nach dem Zeittraining. "Es waren so viele Autos auf der Strecke unterwegs, dass wir kaum eine Lücke gefunden haben, um so schnell zu fahren, wie wir gerne würden. Trotzdem bin ich zufrieden, da ich einen der Marussias geschlagen habe und fast die gleiche Zeit wie Pedro gefahren bin."

De la Rosa ärgert sich über Verkehr

Am Rennsonntag will Karthikeyan vor seinen Landsleuten ebenfalls überzeugen und vielleicht die eine oder andere Postion gutmachen. Vielleicht kommt er ja sogar an De la Rosa vorbei, der direkt vor ihm startet? Der Spanier war jedenfalls verärgert, dass heute nicht mehr möglich war.

"Mit dem ersten Reifensatz konnte ich drei saubere Runden fahren. Mit dem zweiten Satz und mehr Gummi auf der Strecke hätte es eigentlich schneller gehen müssen, aber ich steckte immer wieder mitten im Verkehr. Heute war das Auto viel besser als gestern und ohne den Verkehr wären wir deutlich schneller gewesen...", sagte der Spanier.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x