Formel 1 - Glock: Freude über Platz 20

Erstmals einen Caterham geschlagen

Timo Glock kämpfte am Samstag mit technischen Problemen, konnte sich im Qualifying aber dennoch vor einen Caterham schieben und strahlte.
von

Motorsport-Magazin.com - Für Timo Glock begann der Samstag in Suzuka mit Schwierigkeiten und endete mit einem breiten Grinsen über den 20. Startplatz. "Wir haben das erste Mal Caterham geschlagen - das ist toll", jubelte der Deutsche, der vor Vitaly Petrov ins Rennen gehen wird. "Auf Heikki [Kovalainen] fehlen uns die üblichen vier, fünf Zehntel - das ist eben der fehlende KERS-Knopf."

Am Morgen kämpfte der Marussia-Pilot mit Motorenproblemen und dem Ölkreislauf, weshalb er im dritten Freien Training nur acht Runden drehen konnte. "Ein bisschen mehr Feintuning hätte auch nicht geschadet", konnte Glock im Nachhinein schon wieder schmunzeln. Im ersten Qualifying-Run litt er noch etwas unter Untersteuern, weshalb ihm keine optimale Runde gelang. "Der zweite Run lief dann besser. Ich hatte eine gute Outlap, hab noch ein bisschen mit dem Frontflügel gespielt und dann eine ganz gute Runde gehabt", so Glock, der aber zugab, einen kleinen Fehler in den schnellen Run eingebaut zu haben.

So groß die Freude über den Startplatz in der zehnten Reihe, so groß die Überraschung über HRT. "Ich bin wirklich überrascht in Bezug auf Pedro [de la Rosa], dass er auf einmal so nah an uns dran ist", überlegte Glock bezüglich der 1,5 Zehntel Rückstand des Spaniers.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x