Exklusiv

Formel 1 - Interview - Damon Hill

Alonso braucht eine Gehaltserhöhung

Damon Hill warf mit Motorsport-Magazin.com einen Blick auf den Australien GP. Von Mercedes war er beinahe negativ überrascht und von Fernando Alonso begeistert.
von

Motorsport-Magazin.com - Damon, ein aufregendes Rennen von Anfang bis Ende. Wie hast du es erlebt?
Damon Hill: Es war aufregend. Man hatte vorne einen Kampf, im Mittelfeld einen Kampf und hinten einen Kampf. Es gab aber ohnehin keinen so großen Unterschied zwischen vorne und hinten. Für die Fans gab es einiges, das ihnen Spaß machen konnte.

Hat es dir Spaß gemacht, hast du es genossen?
Damon Hill: Ich habe mich auf meinen neuen Job [bei Sky Sports] konzentriert. Ich habe versucht, 300 Leuten gleichzeitig zuzuhören und mich noch darauf zu konzentrieren, was ich sage. Das ist eine neue Fähigkeit die ich erst weiterentwickeln muss.

Hattest du Michael so schnell erwartet? Er war auf Platz drei, als das Getriebe streikte...
Damon Hill: Ich dachte, Mercedes wäre noch schneller als sie es waren. Ich war relativ überrascht. Im Rennen war Mercedes sogar eher enttäuschend. Es war Pech für Michael. Es wäre interessant zu beobachten gewesen, was passiert wäre. Der Wettbewerb da draußen ist aber hart, auch für Mercedes.

Warst du überrascht, dass Ferrari so weit nach vorne kam?
Damon Hill: Alonso braucht eine Gehaltserhöhung.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x